Acer Switch 11 im Test: Tablet mit Tastatur als Notebook-Ersatz?

Inklusive 500-Gigabyte-Dock

Acer Aspire Switch 11 im Test - Videothumb

Das Acer Aspire Switch 11 will Tablet-PC mit Windows 8.1 und Notebook-Ersatz sein. Zu diesem Zweck verfügt es über eine abnehmbare Magnettastatur, Intel Core i-Prozessoren, vier Gigabyte RAM, 128 Gigabyte SSD- und 500 Gigabyte HDD-Kapazität. Doch leider hat Acer unseren Hauptkritikpunkt der 10-Zoll-Version noch immer nicht ausgemerzt.

Vom Acer Aspire Switch 10 waren wir im Test recht angetan. Der Zehnzöller samt abnehmbarer Tastatur überzeugte vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nun legt der taiwanische Hersteller mit der 11,6 Zoll messenden Variante nach. Gleichzeitig steckt in der von uns an dieser Stelle getesteten Version ein Intel Core i5-Prozessor und wesentlich mehr Speicher. Bietet sich das so aufgerüstete Acer Aspire Switch als Alternative zu populären (Sub)Notebooks wie Apples MacBook Air oder Lenovos Yoga-Reihe an?

Acer Aspire Switch 11 in der 360-Grad-Ansicht

30 Bilder
Zur Galerie

Technische Daten Acer Switch 11

  • CPU: Intel Core i5-4202Y
  • Display: 11,6 Zoll (29,46 Zentimeter) IPS
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • Grafik: Intel HD Graphics 4200
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 8.1 (64 Bit)
  • Speicher: 500 Gigabyte HDD + 128 Gigabyte SSD
  • RAM: 4 Gigabyte LP DDR3
  • Kamera: HD-Webcam
  • Gewicht Tablet: 847 Gramm
  • Gewicht Tablet und Tastatur: 1.643 Gramm
  • Anschlüsse Tablet: USB 3.0, mini-HDMI, microSD-Kartenschacht, Kopfhörer
  • Anschlüsse Tastaturdock: USB 2.0
  • Drahtlos: WLAN (a/g/n), Bluetooth 4.0
  • Preis Testausstattung: 800 Euro
  • Preis Basiskonfiguration: 400 Euro

Verarbeitung und Ergonomie

Am stimmigen Grundkonzept und an der Verarbeitung hat Acer bis auf die nun größeren Abmessungen und dem damit einhergehenden höheren Gewicht kaum etwas verändert. Genau wie bei der 10-Zoll-Version besteht der Hybrid aus Notebook und Tablet aus silberfarbenem Kunststoff, der sich als Aluminium tarnt. Auffällige Spaltmaße finden wir nicht.

Acer Aspire Switch 11 im Test

Noch immer gefällt uns die Art und Weise, wie Tablet und Tastatur-Dock zueinanderfinden, sehr gut. Dank starker Magneten gehen beide Komponenten eine solide Verbindung ein. Auch wenn man das Acer Switch 11 mit aufgeklappter Tastatur stark schüttelt, hält diese Verbindung.

Doch wie das kleine Switch-Modell ist auch der 11,6-Zöller im Notebook-Modus ein nervöser Zeitgenosse. Denn klappt ihr das Display um mehr als 130 Grad auf, kippt die gesamte Konstruktion stets nach hinten - nervig. Um entspannt mit dem Aspire schreiben zu können, sollten eure Hände also stets auf der Tastatur ruhen.

Nimmt man ein klassisches Subnotebook zum Vergleich, ist das Acer Switch 11 zudem ein schwerer Brocken. 1.643 Gramm Gesamtgewicht machen sich im Rucksack deutlich bemerkbar. Und auch das Netzteil fällt mit einem Eigengewicht von knapp 270 Gramm nicht gerade leicht aus. Im reinen Tablet-Betrieb ruht ein Gewicht von 847 Gramm in euren Händen oder besser gesagt auf dem Schoß. Denn länger als ein paar Minuten werdet ihr das Tablet wohl kaum in den Händen halten wollen.

Betriebsmodi

Dank der abnehmbaren Tastatur unterstützt das Testgerät die gleichen Betriebsmodi wie das Switch 10. Neben dem reinen Tablet- und Notebook-Modus könnt ihr das Switch 11 also auch in einen Zelt- und einen Präsentationsmodus bringen - Lenovos Yoga-Reihe lässt schön grüßen. Praktisch sind diese Betriebsmodi allemal.

Display

Der Full HD-Anzeige fehlt es an Leuchtkraft. Wie die meisten Tablet-Displays spiegelt der Touchscreen zudem, was die Ablesbarkeit unter freiem Himmel erschwert. Die Blickwinkel fallen dank des verbauten IPS-Panels angenehm hoch aus. Zu nervigen Farbverfälschungen kommt es auch dann nicht, wenn ihr aus sehr spitzem Winkel auf den 11,6-Zöller blickt.

Gar nicht schön: Wenn ihr die Tablet-Einheit am seitlichen, etwa zwei Zentimeter breiten Bildschirmrand anfasst, quittiert das Display dies mit Schlieren. Auf Eingaben von bis zu zehn Fingern gleichzeitig reagierte die Anzeige im Test dafür stets zuverlässig.

Acer Aspire Switch 11 im Test

16 Bilder
Zur Galerie

Tastatur und Trackpad

Der ansteckbaren Tastatur fehlt leider die Hintergrundbeleuchtung. Auch vermissen wir einen exakt definierten Druckpunkt. So fühlt sich das Tippen auf der Tastatur stets etwas schwammig an. Dennoch: Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit lässt es sich anständig auf der Switch-Tastatur schreiben.

Das großformatige, im Durchmesser 11,8 Zentimeter messende Trackpad verrichtet seine Aufgabe im Alltag unauffällig und damit gut. Es versteht sich auf Multitouch-Gesten und bietet klar definierte Druckpunkte. Acer bietet auf Wunsch einen aktiven Bedienstift (Digitizer) für das Switch 11 an.

Leistung und Akkulaufzeit

Im Acer-Tablet steckt stromsparende Intel-Technik, die sich auch in "ausgewachsenen" Notebooks findet. Die Kombination aus Intel Core i5-4202Y, interner Grafik sowie vier Gigabyte Arbeitsspeicher reißt erwartungsgemäß keine Bäume aus. Wir fühlten uns bei den meisten anfallenden Alltagsaufgaben wie Surfen im Netz, Verfassen von E-Mails, Öffnen und Bearbeiten von Tabellen mit Microsoft Office sowie beim ein oder anderen Spiel von der Hardware stets ausreichend "befeuert". Die ausreichende Leistung attestieren der Testkonfiguration auch die Benchmark-Ergebnisse.

Unter Cinebench 11.5 erzielte das Switch 11 14,98 Bildwiederholungen in der Sekunde. Der CPU-Test förderte ein Ergebnis von 1,82 Punkten zutage. Cinebench R15 liefert 16,78 Bildwiederholungen in der Sekunde sowie 169 CB-Punkte.

Etwas enttäuschend fällt unser Akkutest aus. Nach einem typischen Mix aus Surfen, dem Verfassen von E-Mails und dem Abspielen von hochauflösenden YouTube-Videos gingen im Schnitt nach etwas mehr als sechs Stunden die Lichter aus (Bildschirmhelligkeit im oberen Drittel, Energiesparprofil "Ausgeglichen").

Multimedia

Als einzige Kamera bietet das Acer Aspire Switch 11 eine Frontkamera, die hauptsächlich der Videotelefonie dient. Viel mehr dürft ihr von der HD-Kamera auch nicht erwarten, denn sie hat schon bei etwas schlechterer Büroausleuchtung Probleme, ein halbwegs rauscharmes Bild an die Gegenstelle zu senden.

Günstig gut positioniert sind die beiden Lautsprecher. Acer verbaut sie mit einem Abstand von etwa 22,5 Zentimetern zueinander auf der Tablet-Vorderseite. Tatsächlich kommt daher ein leichter Stereoeffekt zustande. Doch den Mini-Speakern fehlt es bauartbedingt an Tiefgang, sprich Bass. Und auch die Höhen gelangen ziemlich breiig ans Ohr. Besser, ihr schließt vernünftige Kopfhörer an.

Alternativen zum Testgerät

Wer auf der Suche nach einer leistungsfähigen Mischung aus Tablet und Notebook ist, sollte einen ausführlicheren Blick auf Microsofts Surface Pro 3 werfen. Wer darauf verzichten kann, Tablet und Tastatur voneinander zu trennen, könnte auch mit dem günstigeren Lenovo Yoga 2 11 glücklich werden. Einen großen Vergleichstest von Windows 8-Tablets mit Tastatur haben wir an dieser Stelle veröffentlicht. Weitere Testberichte und Neuigkeiten zum Thema gibt es an dieser Stelle auf netzwelt.

Acer Aspire Switch 11: Fazit

Keine eindeutige Empfehlung 6.1/10

Am Acer Aspire Switch 11 gefällt uns die für Tablet-Verhältnisse kräftige Hardware, vor allem mit Blick auf den massig vorhandenen Speicherplatz. Und auch dem Konzept der Magnettastatur können wir nach wie vor viel abgewinnen. Blicken wir auf Preis, Gewicht und weitere Kritikpunkte wie das kippelnde Gehäuse und die kurze Akkulaufzeit, fällt es jedoch schwer, eine eindeutige Kaufempfehlung für die getestete Version auszusprechen.

Das hat uns gefallen

  • Tastatur im Preis inbegriffen
  • Magnetverschluss
  • Betriebsmodi
  • lüfterlos

Das hat uns nicht gefallen

  • kippelt
  • Display
  • keine Tastaturbeleuchtung
  • Gewicht
Testnote 6,1 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
6,0 / 10
Design

Design Verarbeitung, Materialwahl und Ergonomie eines Tablets werden unter dem Punkt Design zusammengefasst.

5,0 / 10
Display

Display Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Farbtreue, Oberfläche und Blickwinkel einer Tablet-Anzeige werden unter dem Punkt Display bewertet.

7,0 / 10
Leistung

Leistung Benchmark-Ergebnisse, Alltagsgeschwindigkeit, Software-Angebot und Akkulaufzeit eines Tablets werden unter dem Punkt Leistung bewertet.

7,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Zahl und Art der vorhandenen Schnittstellen, Speicher und weitere Optionen werden unter dem Punkt Ausstattung bewertet.

5,0 / 10
Multimedia

Multimedia Die Qualität von Lautsprechern und Kameras bewerten wir unter dem Punkt Multimedia.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde von Acer Deutschland zu Verfügung gestellt und wird nach Testende wieder an den Hersteller zurückgeschickt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Acer Aspire Switch 11 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 40 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Mobile Computing, Notebook, Acer, Automobil, Mobile World Congress (MWC), Tablet-PC, Convertible: Die besten Transformer-Notebooks im Test, Windows 8 und Acer Aspire Switch 11.

zur
Startseite

zur
Startseite