Acer Iconia Tab 8: Rundum gelungen

Zum Preis von knapp 200 Euro

Wieder ein kompaktes Android-Tablet der 8-Zoll-Klasse: Das Acer Iconia Tab 8 schlägt sich im Test gut und kostet nur knapp 200 Euro. Dafür bekommen Käufer ein durch die Bank weg gut verarbeitetes KitKat-Tablet, das sogar einen GPS-Sensor aufweisen kann. Noch dazu überrascht uns das Tablet bei der Spieleleistung. Selbst Asphalt 8 läuft flüssig.

Schon wieder so ein 8-Zoll-Tablet bei dem man sich denken kann: Warum nicht? Zumal das sauber verarbeitete Acer Iconia Tab 8 schon für unter 200 Euro zu haben ist. Im Test wird sich zeigen, wo die Fallstricke des KitKat-Tablets mit Full HD-Display und QuadCore-CPU liegen.

Passt in eine Hand und sieht gut aus: Das Acer Iconia Tab 8 reiht sich ein in die Riege kompakter Android-Tablets. Es bietet im Prinzip alles, was von einem Gerät dieser Preisklasse erwartet werden kann.

Viel Tablet für überschaubare Ausgaben - das Acer Iconia Tab 8 überzeugt im Test durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Viel Tablet für überschaubare Ausgaben - das Acer Iconia Tab 8 überzeugt im Test durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Technische Daten/Testausstattung

  • CPU: Intel Atom Z3745 (bis zu 1,86 Gigahertz)
  • Speicher: 16 Gigabyte
  • RAM: zwei Gigabyte
  • Display: acht Zoll (20,32 Zentimeter), IPS-Panel
  • Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • OS: Android 4.4.2 (KitKat)
  • Anschlüsse: microUSB, microSD-Karten-Slot, microHDMI, Kopfhöreranschluss
  • Kameras: fünf Megapixel Rückseite, zwei Megapixel Front
  • Drahtlos: WLAN (802.11 a/b/g/n), Bluetooth 4.0, GPS
  • Gewicht: 346 Gramm
  • Preis der Testausstattung: 200 Euro

Verarbeitung

Hoch, runter, vor und zurück: Egal wie man das Acer Iconia Tab 8 auch dreht, auffällige Spaltmaße finden sich nicht am Rezensionsgerät. Der Kratztest hinterlässt leider schnell feine, bleibende Narben auf der aluminiumfarbenen Rückseite. Die seitlich angebrachten Tasten zur Lautstärkeregulierung und der Ein- und Ausschalter sitzen mit leichtem Spiel im Gehäuse. Auswirkung auf die Funktion hat dies aber nicht.

Acer Iconia Tab 8 im Test

6 Bilder
Zur Galerie

Auch wenn man das Acer-Tablet kräftig hin und her schüttelt, gibt es keinen Laut von sich. Insgesamt lässt sich die Verarbeitung daher als sehr gelungen beurteilen. Vor allem mit Blick auf das Preisschild. Wünschenswert wäre eine Abdeckung für den seitlichen SD-Kartenschacht gewesen.

Display

Beim Blick auf die acht Zoll große Anzeige lassen sich bei gesundem Abstand keine einzelnen Pixel erkennen. Die hohe Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten führt zu einer scharfen Darstellung auch von kleiner Schrift. Wie die meisten Anzeigen aktueller Flachcomputer spiegelt auch der Touchscreen des Acer Iconia Tab 8 stark. Die prinzipiell ausreichende Maximalhelligkeit schafft es unter ungünstigen Lichtverhältnissen nicht, diese Spiegelungen zu überstrahlen.

Subjektiv nichts auszusetzen gibt es beim Kontrast und bei der Farbtreue. Zudem fallen die Blickwinkel dank des verbauten IPS-Panels sehr groß aus. Auch aus sehr spitzen Winkeln kommt es nicht zu störenden Farbverfälschungen. Zudem wirken Inhalte dank der „Zero Air Gap“-Bauweise sehr nah am Betrachter, sodass Panel und Displayglas förmlich miteinander verschmelzen.

Praktisch und von manch einem Smartphone bereits bekannt: Touch WakeApp. Nutzer können das Tablet entsperren, indem sie fünf Finger gleichzeitig auf das Display legen. Dies funktionierte im Test ohne Probleme, auf das Drücken des Ein- und Ausschalters verzichteten wir häufig. Auch mit dem Auflegen beider Daumen soll das Entsperren Acer zufolge möglich sein. Dies funktionierte im Test nicht - vielleicht hatten sämtliche anwesende netzwelt-Redakteure einfach keine Norm-Daumen.

Leistung und Akkulaufzeit

Die Intel-CPU mit vier Rechenkernen stellt im Alltag genügend Leistung zur Verfügung, um Apps schnell zu öffnen. Der Wechsel der Bildschirmausrichtung vom Hoch- ins Querformat erfolgt ebenfalls flüssig und schnell, innerhalb einer Sekunde. Im Alltag kommt daher kaum der Wunsch nach mehr Leistung auf.

Überraschend flüssig laufen auch grafisch aufwendige Spiele. Asphalt 8 beispielsweise, das bei den meisten aktuellen Tablet-Computern für Ruckler vor allem in der Anfangssequenz sorgt, ist ohne Aussetzer spielbar. Die Anfangssequenz bekommt die integrierte Grafik subjektiv genauso gut hin wie Top-Tablets à la Samsung Galaxy Tab S. Der AnTuTu-Benchmark bescheinigt dem Acer Iconia Tab insgesamt 36.505 Punkte.

Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 17 Wattstunden war im Test für Laufzeiten von knapp sechs Stunden gut. Diesen Wert erreichten wir beim typischen Mix aus Surfen im Netz, Betrachten von YouTube-Videos, Verfassen von E-Mails und dem kurzen Spielen einiger Spiele. Wer ein wenig sorgsam mit den Funkverbindungen und der Bildschirmhelligkeit umgeht, kann mit Laufzeiten von mehr als sieben Stunden rechnen. Ein guter, wenn auch kein überragender Wert für ein Tablet dieser Größenordnung.

Multimedia

Nicht selbstverständlich in dieser Preisklasse: Acer verbaut Stereolautsprecher am Iconia Tab 8. Die Bemühungen in allen Ehren: Hi-Fi-Sound darf man jedoch aus den kleinen Speakern nicht erwarten. Dafür ist der Klang kräftig und übersteuert auch auf Maximallautstärke nicht.

Die auf der Vorderseite verbaute Kamera, deren Sensor mit zwei Megapixeln auflöst, macht ihre Arbeit bei der Videotelefonie gut - ausreichend Umgebungslicht vorausgesetzt. Testaufnahmen der rückseitig verbauten Kamera mit einer Auflösung von maximal fünf Megapixeln übersteigen Schnappschuss-Qualität nicht. Ein mit der rückseitig verbauten Hauptkamera aufgenommenes Bild in voller Auflösung können Sie an dieser Stelle auf netzwelt herunterladen.

Als Alternativen zum Testgerät bieten sich etwa das LG G Pad 8.3, das iPad mini oder das Nexus 7 an.

Acer Iconia Tab 8: Fazit

Viel Tablet zu einem vernünftigen Preis 7.2/10

Wer nicht mehr als 200 Euro für ein aktuelles Android-Tablet ausgeben möchte, ist mit dem Kauf des Acer Iconia Tab 8 gut beraten. Im Test leistete sich das Tablet nur wenige Schnitzer und lässt sich als rundum gelungen bezeichnen. Regelrecht überrascht waren wir vom starken Prozessor.

Das hat uns gefallen

  • Preis/Leistung
  • Spiele-Leistung
  • Display

Das hat uns nicht gefallen

  • Lautsprecher
  • Kamera nur für Schnappschüsse
Testnote 7,2 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
7,0 / 10
Design

Design Verarbeitung, Materialwahl und Ergonomie eines Tablets werden unter dem Punkt Design zusammengefasst.

7,0 / 10
Display

Display Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Farbtreue, Oberfläche und Blickwinkel einer Tablet-Anzeige werden unter dem Punkt Display bewertet.

8,0 / 10
Leistung

Leistung Benchmark-Ergebnisse, Alltagsgeschwindigkeit, Software-Angebot und Akkulaufzeit eines Tablets werden unter dem Punkt Leistung bewertet.

7,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Zahl und Art der vorhandenen Schnittstellen, Speicher und weitere Optionen werden unter dem Punkt Ausstattung bewertet.

6,0 / 10
Multimedia

Multimedia Die Qualität von Lautsprechern und Kameras bewerten wir unter dem Punkt Multimedia.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde von Acer Deutschland zu Verfügung gestellt und wird nach Testende wieder an den Hersteller zurückgeschickt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Acer Iconia Tab 8 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 11 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Mobile Computing, Acer, Android, Mobile World Congress (MWC), Tablet-PC, Android-Smartphones: Der große Update-Fahrplan und Acer Iconia Tab 8.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite