Acer Switch 7 Black Edition im Kurztest: Lüfterlos trotz Nvidia-GPU

Doppelter LiquidLoop

Acer Switch 7 Black 1

Weltneuheit: Mit dem Switch 7 Black Edition hat Acer ein 2-in-1-System mit einer dezidierten Grafikkarte im Programm. Trotz Intel Core i7 der 8. Generation und Nvidia-GPU kommt das System dennoch vollständig ohne Lüfter aus, da es per "LiquidLoop" gekühlt wird. Im ersten Test zeigt sich - das Konzept ist höchst vielversprechend.

Acer ist auf Messen wie der IFA immer wieder für Überraschungen gut. Im Jahr 2017 bringt der taiwanische Hersteller etwa den Über-Gaming-PC Predator Orion 900 mit in die Hallen. Auf der mobilen Produktseite erregte vor allem das Switch 7 Black Edition unsere Aufmerksamkeit.

Wer kauft’s?

Black Edition - das klingt nach Business-Modell. Doch nicht nur Anzugträger sondern auch Kreative und potentielle Surface Pro-Käufer dürfen auf das Acer-Gerät schielen. Denn dank einer verbauten Nvidia GeForce MX150-GPU und Intel Core i7-Prozessoren der Kaby Lake Refresh-Reihe bietet das Hybrid-System viel Power. Ein Wacom-fähiger Bedienstift, der in einem Gehäuseeinschub seinen festen Platz findet, gehört stets zum Lieferumfang.

Acer Switch 7 Black Edition im ersten Video

Technische Daten Acer Switch 7 Black Edition

  • CPU: Intel Core i7 (8. Generation)
  • RAM: 16 Gigabyte
  • Speicher: 512 Gigabyte
  • Display: 13,5 Zoll IPS / Touchscreen
  • Auflösung: 2.256 x 1.504 Pixel
  • Grafik: Nvidia GeForce MX150
  • Gewicht (ohne Tastatur): 1,15 Kilogram
  • Gewicht (mit Tastatur): circa 1,5 Kilogramm
  • Besonderheiten: Zwei LiquidLoop-Kreisläufe, dezidierte Grafik, neuer Ständer, Fingerabdruckscanner unter Glas.
  • Preis (UVP): 1.999 Euro
  • Verfügbar ab: Dezember 2017

Design und Verarbeitung

Für diesen ersten Test wurde uns ein Vorserienmodell des Switch 7 Black Edition zu Verfügung gestellt, das noch nicht dem endgültigen Produktionsstandard entspricht. Es lässt sich aber trotz deutlich vorhandener Spaltmaße erkennen, wohin die Reise geht: Acer will sich weiter im Premium-Segment festsetzen. Wir sind uns sicher, dass sich die Verarbeitung bei Markteinführung eines knapp 2.000 Euro teuren Hybrid-Systems als angemessen erweisen wird.

Acer Switch 7 Black Edition

6 Bilder
Zur Galerie

Wie bei den so genannten 2-in-1-Systemen üblich, lassen sich Tastatur- und Tablet-Einheit voneinander trennen. Die Verbindung wird über starke Magneten hergestellt, über die sowohl Strom als auch Daten fließen. Dies hat zur Folge, dass ihr die Tastatur nicht mehr verwenden könnt, wenn sie vom Tablet entfernt wurde. Ein kleiner Nachteil gegenüber einer reinen Bluetooth-Verbindung.

Gegenüber dem Switch 5 und dem Switch Alpha 12, die beide ebenfalls über die LiquidLoop-Tefchnologie verfügen, hat Acer den Mechanismus des Standfußes weiter verbessert. Er klappt nun automatisch aus, wenn ihr auf die obere Gehäuseseite des Convertibles bei ausgeklappter Tastatur ein wenig Druck ausübt. Nach wie vor lässt sich der Anstellwinkel des Displays danach frei wählen. Nur das Balancieren auf dem Schoß ist konzeptbedingt ein wenig tückisch.

Tastatur und Trackpad

Die Tastatur hat Acer im Vergleich zum Switch 5 weiter verbessert. Sie bietet nach wie vor zwei Anstellwinkel, wirkt nun jedoch noch einmal deutlich stabiler. Alle Tasten sind hintergrundbeleuchtet, was die Arbeit im Dunkeln ungemein vereinfacht.

Das Tippen gestaltet sich dank mittellangem Hub und ordentlichem Druckpunkt angenehm. Eine Eingewöhnungszeit ist kaum nötig. Das gilt nicht für das Trackpad - hier hatten wir ein wenig Schwierigkeiten, da der obere Teil der multitouchfähigen Eingabefläche deutlich fester gedrückt werden möchte.

Display

Einen sehr guten Eindruck hinterlässt im Kurztest das Display des Switch 7 Black Edition. Klar, es handelt sich um einen Touchscreen. Leider ebenso klar - das Teil spiegelt stark. Aber dies ist bei 99 Prozent aller Tablets der Fall.

An Auflösung, Kontrast und Farbtreue haben wir auf den ersten Blick unter Messebedingungen nichts auszusetzen. Das gilt auch für die Maximalhelligkeit, die selbst die vielen Scheinwerfer in der Messehalle noch überstrahlt.

Leistung

Für klassische Benchmark-Tests des Acer Switch 7 Black Edition war die Zeit auf der IFA zu knapp bemessen, diese werden wir beim ausführlichen Testbericht nachholen. Fest steht aber bereits jetzt - an Leistung mangelt es diesem Convertible wahrlich nicht.

Zum Marktstart wird es nur eine Ausstattungsvariante geben, die allerdings kaum Wünsche offen lässt. Bei der CPU setzt Acer auf Intels brandneue achte Core i7-Generation (Kaby Lake Refresh), hinzu kommen 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 512 Gigabyte SSD-Kapazität.

Die dezidierte Grafikkarte, eine Nvidia GeForce MX150, ist kein Performance-Monster und für einen stromsparenden Betrieb optimiert, dürfte dem System aber einen gehörigen Schub verpassen. Wie sich dieses Zusammenspiel aus externer Grafik und Core i7 in einem lüfterlosen System unter Last verhält, wird ein ausführlicher Test zeigen. Nach einer halben Stunde intensivstem Ausprobieren wurde das Gehäuse jedenfalls nicht übermäßig warm.

Acer Switch 7 Black Edition: Fazit

Willkommene Weltneuheit 8.4/10

Acer denkt mit dem Switch 7 Black Edition das 2-in-1-System konsequent zu Ende. Die derzeit verbaute, eher schwächere GeForce MX150 könnte schon bald durch eine stärkere GPU ersetzt werden und aus dem Hybrid wird ein waschechtes Performance-Monster. Der Preis erscheint auf den ersten Blick hoch, geht unserer Meinung nach für das Gebotene aber in Ordnung.

Das hat uns gefallen

  • Ohne Lüfter
  • Nvidia-GPU
  • Intel Core i-CPU der 8. Generation

Das hat uns nicht gefallen

  • Tastatur liegt nicht eben auf Tisch
  • spiegelnder Touchscreen
Testnote 8,4 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
9,0 / 10
Design

Design Verarbeitung, Materialwahl und Ergonomie eines Tablets werden unter dem Punkt Design zusammengefasst.

8,0 / 10
Display

Display Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Farbtreue, Oberfläche und Blickwinkel einer Tablet-Anzeige werden unter dem Punkt Display bewertet.

9,0 / 10
Leistung

Leistung Benchmark-Ergebnisse, Alltagsgeschwindigkeit, Software-Angebot und Akkulaufzeit eines Tablets werden unter dem Punkt Leistung bewertet.

9,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Zahl und Art der vorhandenen Schnittstellen, Speicher und weitere Optionen werden unter dem Punkt Ausstattung bewertet.

7,0 / 10
Multimedia

Multimedia Die Qualität von Lautsprechern und Kameras bewerten wir unter dem Punkt Multimedia.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde auf einer Messe (IFA 2017) einem Kurztest unterzogen.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Acer Switch 7 Black Edition selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 49 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Immer noch kein fixes Datum, aber immerhin das 2. Quartal 2018 als Angabe... Hey, wir haben intern unsere zuständigen Produkt Manager gefragt und die aktuelle Information ist, dass unser neues Switch 7 Black Edition im 2. Quartal rauskommen soll. Manchmal bekommen wir erst sehr spät solche Informationen und deshalb ist es nicht immer einfach, die aktuellsten Informationen bereit zu halten und keine veralteten Informationen weiterzugeben. Es kann also leider noch ein paar Monate dauern. Du kannst aber sicher sein, dass wir unsere Community hier informieren werden, sobald es rauskommt. Viele Grüße, Dein Acer-Team

  2. BluePopsicle · 

    Hallo liebes Netzwelt Team, Gibt es mittlerweile ein fixes Datum für die Verfügbarkeit in Deutschland? In den online Shops kann man zwar vorbestellen aber lieferbar ist es dann erst ins Monaten... vielen Dank für die Recherche:)

    1. Michael Knott · 

      Hi - wir fragen mal direkt bei Acer an. Grüße aus der Redaktion.

    2. Michael Knott · 

      So, das ging doch verhältnismäßig schnell. Acer sagt uns, dass ihr mit einer Verfügbarkeit des Switch 7 Black Edition in zwei bis drei Wochen, also Mitte Februar rechnen könnt. Hoffe, das hilft Dir weiter. Viele Grüße aus der Redaktion!

    3. Michael Knott · 

      Und wir beziehungsweise Acer müssen sich noch mal korrigieren. Es steht noch kein exaktes Datum für die Verfügbarkeit des Switch 7 Black Edition fest. Der oben genannte Zeitraum bezog sich auf die Swift 5-Reihe. Sorry. Sobald wir Näheres zum Switch 7 B.E. wissen, schreiben wir es hier hin.

    4. Gastkommentar · 

      Hallo, habe auch nochmal Nachricht erhalten: Leider haben wir aktuell auch keine genaueren Informationen, wann das Modell in die Läden kommt, geplant wäre dies zumindest spätestens innerhalb des 1. Quartals. Online kannst Du es (leider mit unbestimmten Liefertermin) jedoch schon vorbestellen: <a href="http://www.notebooksbilliger.de/acer+switch+7+black+edition+sw713+51gnp+87m8?nbb=381a46">http://www.notebooksbilliger.de/acer+switch+7+black+edition+sw713+51gnp+87m8?nbb=381a46</a> Entschuldige bitte, dass wir keine genaueren Informationen für Dich haben und Du Dich noch etwas gedulden musst. Viele Grüße, Dein Acer-Team

zur
Startseite

zur
Startseite