Fotografieren wie die Profis: Canon EOS 50D im Test

15-Megapixel-CMOS-Sensor, Live View, schneller Digic-4-Prozessor

von Jan Johannsen

Die EOS 50D von Canon bietet die Ausstattung einer Profi-DSLR-Kamera zum Preis einer Mittelklassekamera. Ambitionierte Fotografen finden sie bei Online-Händlern schon für unter 1.000 Euro.

Die digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) EOS 50D ist das Nachfolgemodell der hochgelobten EOS 40D. Während Canon die Ausstattung verbesserte, sank gleichzeitig der Preis. Die Kamera aus dem Semi-Profi-Bereich erhält man im Handel für unter 1.000 Euro. Netzwelt testete die Canon EOS 50D im Set mit einem Objektiv mit einer Brennweite von 17 bis 85 Millimetern.

Die Canon EOS 50D ist größer und schwerer als das DSLR-Einsteigermodell EOS 1000D. Zusammen mit dem 17-bis-85-Millimeter-Objektiv wiegt die Kamera mit einem Gehäuse aus Magnesiumlegierung fast 1,3 Kilogramm. Bei Abmessungen von 14,5 x 10,8 x 7,4 Zentimetern liegt sie gut in der Hand. Trotzdem empfiehlt es sich, die EOS 50D hauptsächlich mit zwei Händen zu bedienen.

Canon EOS 50D: Sehr gute Bildqualität in hohem Tempo.
Canon EOS 50D: Sehr gute Bildqualität in hohem Tempo.

Verständliche und einfache Bedienung

Beim Menü behält Canon die vom Hersteller gewohnt übersichtliche Struktur bei. Je nachdem, welche Belichtungsautomatik ausgewählt ist, stehen mehr oder weniger Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die wichtigsten Einstellungen wie Weißabgleich, Blendenöffnung, Belichtungszeit oder Lichtempfindlichkeit lassen sich über Schnellwahltasten vornehmen. Diese befinden sich direkt an der kleinen Flüssigkristallanzeige auf der Oberseite der Kamera. Sie zeigt die jeweils aktuellen Einstellungen an. Diese ändert man mit Hilfe des großen und des kleinen Wahlrades. Zur Navigation im Menü oder in der Bildwiedergabe baut Canon einen kleinen Joystick auf der Rückseite der Kamera ein.

Canon EOS 50D

Fotografieren in Serie und bei schlechtem Licht

Das Gehäuse der EOS 50D ist mit Gummidichtung gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt und so auch für Aufnahmen in der Natur bestens gerüstet. Sowohl beim Ein- als auch beim Ausschalten führt sie zusätzlich eine automatische Reinigung des CMOS-Bildsensors durch. Seine Auflösung liegt bei 15 Megapixel oder einer Bildgröße von 4.752 x 3.168 Pixeln im Seitenverhältnis von 3:2. Die Aufnahmen verarbeitet ein schneller Digic-4-Prozessor.

Die EOS 50D schafft bis zu 6,3 Bilder in der Sekunde und bis zu 90 Fotos am Stück. Allerdings nur im komprimierten JPEG-Format. Beim unkomprimierten, bis zu zehn Mal so großen RAW-Format, das vor allem Profi-Fotografen einsetzen, sind im Serienbildmodus entsprechend weniger Bilder pro Sekunde möglich.

Der drei Zoll große Flüssigkristallbildschirm auf der Rückseite der Canon EOS 50D kann dank des Live View den Blick durch den Sucher ersetzen. Der Spiegel in der Kamera klappt hoch und das Sucherbild wird vom Bildsensor an den Monitor weitergeleitet. Bei aktivierten Live View steht der Autofokus nicht zur Verfügung. Die Scharfstellung muss manuell erfolgen.

Das 17-bis-85-Millimeter-Objektiv des von netzwelt getesteten Kits ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet. Im Test nahm die Canon EOS 50D bei aktiviertem Bildstabilisator Bilder bei einer Belichtungszeit von 1/20 Sekunde ohne Verwacklungen auf. Neben einem festen Stand ist hierfür auch ein ruhiges Händchen nötig. Ohne Bildstabilisator gilt 1/60 Sekunde als längste Verschlusszeit, die verwacklungsfrei aus der Hand aufgenommen werden kann.

Bildqualität für gehobene Ansprüche

Bildsensor und Digic-4-Prozessor der Canon EOS 50D arbeiten nicht nur schnell, sondern auch sehr gut. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen liefern sie brauchbare Aufnahmen. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 3.200 und lässt sich bis auf ISO 12.800 erweitern. Die Erweiterung bezahlt man mit einem starken Bildrauschen. Dafür sind die Bildstörungen bei ISO 1.600 nur dezent und auch bei ISO 3.200 sind die fertigen Fotos noch zu gebrauchen.

Vignettierungen, also Schatten an den Rändern und vor allem den Ecken der Aufnahmen, gleicht die Vignettierungskorrektur der Canon EOS 50D sehr gut aus. Für viele Objektive von Canon sind Korrektureinstellungen vorprogrammiert und müssen jeweils passend ausgewählt werden.

Canon EOS 50D

Ohne Vignettierungskorrektur.

Canon EOS 50D

Mit Vignettierungskorrektur.

Die Canon EOS 50D ist im Handel sowohl im Set mit einem Objektiv oder nur als Gehäuse verfügbar - und der Preis sinkt stetig. Während Canon für das Gehäuse alleine einen Verkaufspreis von 1.299 Euro empfiehlt, verkaufen Online-Händler es bereits für unter 1.000 Euro. Das von netzwelt getestete Kit mit einem Objektiv mit einer Brennweite von 17 bis 85 Millimetern kostet online derzeit ungefähr 1.200 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung lag bei 1.699 Euro.

Canon EOS 50D: Fazit

Hervorragende Bilder und Bedienung 6.6/10

Der sinkende Preis spricht nicht gegen die Canon EOS 50D. Er ist ein allgemeiner Trend bei Digitalkameras und gründet sich nicht auf die Qualität der Kamera. Die EOS 50D von Canon ist keine Kamera für Schnappschüsse, sondern eine digitale Spiegelreflexkamera für alle, die sich intensiver mit der Fotografie beschäftigen wollen. Sie liegt gut in der Hand, ist leicht zu bedienen und liefert Bilder in hervorragender Qualität.

Das hat uns gefallen

  • Leichte Bedienung
  • Hervorragende Bildqualität

Das hat uns nicht gefallen

  • Wenige interne Bildnachbearbeitungsoptionen
  • Keine Anzeige der Belichtungsmessart im Sucher
Testnote 6,6 von 10
Bewertet von Jan Johannsen
7,0 / 10
Handhabung

Handhabung Verarbeitung, Haptik, Bedienkomfort, Einstellräder, Tastenbelegung

7,0 / 10
Foto

Foto Objektiv, Verschlusszeit, Blitzsynchronisationszeit, Blende, Sensor, Lichtempfindlichkeit

6,0 / 10
Video

Video Auflösung, Full HD, 4K, Bildrate, Containerformate, Mikrofon, Lautsprecher,

6,0 / 10
Display/Sucher

Display/Sucher Sucher, Auflösung, Größe, Dreh- und Schwenkbar, Wiedergabequalität

7,0 / 10
Bildqualität

Bildqualität Dynamikumfang, ISO-Rauschen, Bildeindruck, Schärfe, Farbwiedergabe

Informationen zum Leihgerät

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Canon EOS 50D selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 25 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Business, Foto, Testbericht, Digitalkamera, Canon, Fototipps, Canon EOS 50D und Mittelstand.

zur
Startseite

zur
Startseite