Dell Venue 10 Pro im Test: Windows 10-Tablet mit Cherrytrail-CPU

(Business)-Tablet mit vielen Schnittstellen

Von vorne sieht das Dell Venue 10 Pro recht unscheinbar aus. Das ändert sich beim Blick auf die Anschlüsse.

Dell hat sein Venue 10 Pro auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Auf dem 10-Zöller läuft nun Windows 10, angetrieben von einem Intel Atom-Prozessor der Cherrytrail-Generation und vier Gigabyte RAM. Wir finden im Test noch mehr Details, die uns an diesem Windows 10-Tablet gefallen.

Eigentlich ist das Dell Venue 10 Pro für Business-Kunden gedacht, man findet es (zur Zeit ausschließlich auf der englischsprachigen) Dell-Homepage im für Geschäftskunden bestimmten Bereich. Das muss nichts heißen. Denn zum einen können auch ganz "normale" Erdenbüger auf "kaufen" klicken, zum anderen bringt das Tablet jede Menge Handfestes mit, worüber sich jeder Technik-Fan freut.

Technische Daten Dell Venue 10 Pro (5056)

  • CPU: Intel Atom x5-Z8500 (1,4 Gigahertz)
  • GPU: Intel HD Graphics
  • Display: 10,1 Zoll (25,65 Zentimeter)
  • Auflösung: 1.920 x 1.200 (WUXGA)
  • RAM: 4 Gigabyte
  • Speicher: 128 Gigabyte eMMC
  • Kamera: 8 Megapixel
  • Gewicht: 674 Gramm
  • Anschlüsse: USB 3.0, USB-C, Kopfhörer, microHDMI, microSD-Kartenslot, Docking-Connector für Zubehör
  • Drahtlos: WLAN (ac), Bluetooth 4.0, Testgerät: LTE-Modem (Dell Wireless 5809e Gobi), NFC
  • Preis Testgerät: 700 Euro
  • Preis Basisausstattung: 500 Euro (64 Gigabyte Speicher, WLAN-only)

Design und Verarbeitung

Dells Venue 10 Pro 5000-Reihe ist eher von der unauffälligen Sorte. Das gilt auch für unser Testgerät. Die Rückseite ist leicht gummiert. Dies sorgt für einen sicheren Halt in der Hand. Zudem sammeln sich kaum Fingerabdrücke auf der Rückseite. Selbst das Display zeigt sich relativ unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken. Sehr schön.

Dell Venue 10 Pro im Test

7 Bilder
Zur Galerie

Nicht ganz so gut gefallen uns die leicht unregelmäßigen Spaltmaße unseres Rezensionsexemplars. Das gesamte Display umgibt ein doppelter Rahmen, in dem sich mit der Zeit Schmutz ansammeln könnte. An der rechten Tablet-Flanke lässt er sich ein wenig eindrücken. Wir hätten es begrüßt, wenn Dell den Rahmen ein Stück weiter nach oben gezogen hätte, sodass beim Ablegen des Tablets auf einen Tisch das Display vor Kratzern geschützt gewesen wäre.

Unterm Strich ist die Verarbeitung jedoch noch als gut zu bezeichnen. Schütteln wir das Venue 10 Pro kräftig hin und her, gibt es keinen Laut von sich. Die Tasten (Power, Windows, Lautstärkewippe) verfügen alle über einen exakten Druckpunkt. Klopfen wir an manchen Stellen der Rückseite mit dem Finger, scheppert das Gerät ein wenig, da sich dahinter Hohlräume im Gehäuse befinden.

Display - mit Digitizer-Unterstützung

Die vergleichbar hohe Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten führt zu einer scharfen Darstellung von Schrift und anderen Inhalten. Treppchenbildung oder andere negative Effekte konnten wir nicht feststellen. Hoch fallen die Blickwinkel aus. Es ist praktisch egal, aus welchem Winkel ihr auf den 10-Zoll-Touchscreen schaut - zu Farbverfälschungen oder Farbumkehrungen kommt es nie.

Im Testzeitraum reagierte der Touchscreen stets zuverlässig auf unsere Eingaben mit dem Finger. Die Anzeige unterstützt zudem aktive Bedienstifte (Wacom feel IT-Standard). Dell bietet den passenden "Active Pen2 gegen Aufpreis an. Daher bietet sich das Testgerät fast schon als Alternative zur Surface-Reihe von Microsoft an.

Nicht ganz so glücklich sind wir mit der Display-Helligkeit. Drehen wir den Regler ganz nach oben, erkennen wir unter freiem Himmel, bei Sonnenschein kaum mehr etwas. Bei einem Gerät, das laut Dell für den "professionellen Einsatz" gedacht ist, hätten wir mehr erwartet.

Leistung und Akkulaufzeit

Wir sind mit der Alltagsleistung des Dell Venue 10 Pro zufrieden. Der verbaute Intel Atom x5-Z8500 ist zwar kein Performance-Wunder und eher auf stromsparendes Arbeiten ausgelegt, in Verbindung mit den vier Gigabyte RAM hat das System aber weder mit dem Öffnen umfangreicher Excel-Tabellen noch mit Spielen aus dem Microsoft Store Probleme. Nur wenn es grafisch aufwendig zur Sache geht, stößt die integrierte Intel-Grafik an ihre Grenzen, was sich durch Bildruckeln bemerkbar macht.

Kopfhörer, USB 3.0, USB-C, microHDMI und hinter der Klappe auch noch SD-Karten- und SIM-Karten-Schacht - mehr Anschlüsse braucht ein Tablet nicht.
Kopfhörer, USB 3.0, USB-C, microHDMI und hinter der Klappe auch noch SD-Karten- und SIM-Karten-Schacht - mehr Anschlüsse braucht ein Tablet nicht. (Quelle: netzwelt)

Die im Vergleich zu teureren High-End-Tablets schwächere Grafikleistung spiegelt sich auch in den Benchmarkergebnissen. Testweise installierten wir Cinebench R15 auf dem Dell-Tablet. Nach Abschluss des OpenGL-Tests stehen magere 8,08 Bildwiederholungen in der Sekunde an. Den CPU-Test (Multicore) absolviert das Rezensionsgerät mit ebenfalls nicht gerade beeindruckenden 60 cb-Punkten.

Der fest verbaute Lithium-Ionen-Akku mit 32 Wattstunden ist in der Praxis (Mix aus Surfen im Netz, Spielen, Verfassen von E-Mails und Textverarbeitung) für Laufzeiten zwischen sechs und neun Stunden gut. Er wird über ein kompaktes Netzteil mit USB-C-Anschluss geladen.

Multimedia

Dell verbaut zwei Lautsprecher an den Seiten des Venue 10 Pro. Ein Stereo-Effekt ist hörbar. Das Problem: Haltet ihr das Windows 10-Tablet in der Hand, verdeckt ihr im Normalfall mindestens einen der ohnehin recht leisen Mini-Speaker. Wir empfehlen euch ohnehin, zum Hören von Musik vernünftige Kopfhörer anzuschließen.

Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite liefert gute Ergebnisse, sitzt in unseren Augen jedoch nicht perfekt in der Aussparung.
Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite liefert gute Ergebnisse, sitzt in unseren Augen jedoch nicht perfekt in der Aussparung. (Quelle: netzwelt)

Die mit der rückseitig verbauten Kamera aufgenommenen Fotos mit einer Auflösung von bis zu acht Megapixeln sind schnappschusstauglich und vergleichbar mit Mittelklasse-Smartphones. Testweise führten wir einen Videoanruf über Skype durch. Der Gesprächspartner lobte die klar verständliche Stimme, meckerte jedoch über ein körniges, leicht verrauschtes Bild bei schlechten Lichtverhältnissen.

Das ist uns sonst noch aufgefallen

Generell gestaltet sich der alltägliche Umgang mit dem Dell Venue Pro 10 5056 unkompliziert. Lobenswert ist die breit gefächerte Anschlusspalette inklusive vollwertigem USB 3.0 und USB-C-Anschluss.

Als Pflichtkauf für das Dell-Tablet erachten wir die zum Gerät passende Tastatur und den Digitizer. Beides konnten wir bislang jedoch noch nicht ausprobieren.

Dell New Venue 10 Pro Tablet: Fazit

Gutes Tablet mit vielen Anschlüssen 7.5/10

Wer auf der Suche nach einem Windows 10-Tablet mit vielen Anschlüssen ist, sollte unbedingt einen Blick auf das Dell Venue 10 Pro werfen. Auch die Möglichkeit eines eingebauten LTE-Modems und das Vorhandensein eines SD-Kartenslots stößt bei uns auf Anerkennung. Wir hätten uns lediglich ein Display mit mehr Helligkeit gewünscht.

Das hat uns gefallen

  • Viele Schnittstellen
  • Ausreichend Leistung
  • Digitizer- und Tastatur-Unterstützung
  • SD-Kartenslot

Das hat uns nicht gefallen

  • Geringe Maximalhelligkeit
  • Spaltmaße
  • Spiegelndes Display
Testnote 7,5 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
7,0 / 10
Design

Design Verarbeitung, Materialwahl und Ergonomie eines Tablets werden unter dem Punkt Design zusammengefasst.

7,0 / 10
Display

Display Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Farbtreue, Oberfläche und Blickwinkel einer Tablet-Anzeige werden unter dem Punkt Display bewertet.

7,0 / 10
Leistung

Leistung Benchmark-Ergebnisse, Alltagsgeschwindigkeit, Software-Angebot und Akkulaufzeit eines Tablets werden unter dem Punkt Leistung bewertet.

8,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Zahl und Art der vorhandenen Schnittstellen, Speicher und weitere Optionen werden unter dem Punkt Ausstattung bewertet.

8,0 / 10
Multimedia

Multimedia Die Qualität von Lautsprechern und Kameras bewerten wir unter dem Punkt Multimedia.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde uns von Dell zu Verfügung gestellt und wird nach Testende wieder an den Hersteller auf eigene Kosten zurückgeschickt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

7
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Dell New Venue 10 Pro Tablet selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 7 von 10 möglichen Punkten bei 12 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Mobile Computing, Dell, Microsoft, Mobile World Congress (MWC), Smartphone, Tablet, Windows 10, Dell Venue 8 Pro, Hersteller-Verzeichnis und Dell New Venue 10 Pro Tablet.

zur
Startseite

zur
Startseite