NM Card: Das müsst ihr über Huaweis Nano-Speicherkarte wissen

Neues Speichermedium für Handys

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen
NM-Karte

Im Rahmen der Präsentation des Mate 20 (Pro) hat Huawei eine neue Speicherlösung namens Nano Memory Card (NM Card) vorgestellt. Diese soll in Handys die microSD-Karte ablösen. Welche Vorteile bietet Huaweis neue Speicherkarte? Wie schnell ist sie und was kostet sie? Netzwelt beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die NM Card.

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Vorteile bietet die NM Card?
  2. Wo kann ich NM Card verwenden?
  3. Wie schnell sind NM-Karten?
  4. Welche Kapazität weist eine NM-Karte auf?
  5. Wie teuer sind die neuen NM-Karten?
  6. Kann ich meine microSD-Karte auf das NM-Format zuschneiden?

Huawei überrascht die Industrie. Bei der Erweiterung des Gerätespeichers seiner Top-Smartphones will das Unternehmen künftig nicht mehr auf microSD-Karten setzen, sondern auf ein neues Format namens Nano-Memory oder kurz NM Card. Diese Karten sind laut dem chinesischen Hersteller 45 Prozent kleiner als die bisher verwendeten und mittlerweile rund 15 Jahre alten Speicherkarten. Netzwelt beantwortet nachfolgend alle Fragen zum neuen Speichermedium.

Welche Vorteile bietet die NM Card?

Die NM-Card ist deutlich kleiner als eine microSD-Karte. Abseits davon bietet sie keine weiteren Vorteile. Für Handy-Hersteller ist das neue Format eine Möglichkeit, Platz im Gehäuse einzusparen, der angesichts der zunehmenden Anzahl an Komponenten bei Top-Smartphones immer knapper wird. Für euch als Nutzer ist die neue Karte eher ein "Ärgernis". Ihr braucht neue Lesegeräte, könnt den Speicher nur mit ausgewählten Geräten verwenden und fällt euch die NM Card einmal auf den Boden, ist sie aufgrund der geringen Größe nur schwer aufzufinden.

Wo kann ich NM Card verwenden?

Aktuell unterstützen nur die Huawei-Handys Mate 20 und Mate 20 Pro das Format. Huawei lädt andere Hersteller dazu ein, in ihren Geräten künftig auch auf eine NM-Karte zusetzen. Ob weitere Unternehmen folgen werden, bleibt jedoch abzuwarten.

Die besten SD-Karten im Vergleich
Die besten SD-Karten im Vergleich Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Zum Artikel

Huawei selbst will NM-Karten vorerst nur in seinen Top-Smartphones einsetzen. Günstige Modell werden dagegen weiterhin einen microSD-Kartenslot aufweisen.

Wie schnell sind NM-Karten?

Huawei gibt eine maximale Lesegeschwindigkeit von 90 Megabyte pro Sekunde an. Das ist eine ordentliche Geschwindigkeit, aktuelle microSD-Karten erreichen aber noch höhere Leseraten. Zur Schreibrate macht Huawei noch keine Angaben.

Welche Kapazität weist eine NM-Karte auf?

Aktuell gibt es NM-Karten mit bis zu 256 Gigabyte zu kaufen. Die maximale Speicherkapazität fällt im Vergleich zur microSD also gering aus.

Vergleich: microSD-Karte (links), Nano Memory Card (rechts)
Vergleich: microSD-Karte (links), Nano Memory Card (rechts) (Quelle: netzwelt)

Wie teuer sind die neuen NM-Karten?

Der Preis ist abhängig von der Größe. Eine 128-Gigabyte-Karte kostet aktuell knapp 50 Euro. Preislich bewegt sie sich damit leicht über dem Niveau entsprechender microSD-Karten.

Kann ich meine microSD-Karte auf das NM-Format zuschneiden?

Micro-SIM-Karten ließen sich auf das kleinere Nano-Format zumeist problemlos zuschneiden. Wir würden euch aber davon abraten, zu versuchen, eure microSD auf das Format zurechtzustutzen. Die Kontakte sind bei beiden Speicherformaten anders angeordnet, sodass ihr beim Zuschneiden eure microSD-Karte irreparabel beschädigen würdet.

Das könnte dich auch interessieren

zur
Startseite

zur
Startseite