Lightning-Kopfhörer mit ANC: Libratone Q Adapt im Test

In-Ear-Kopfhörer mit regelbarer Geräuschunterdrückung

Dank Lightning-Anschluss ein Traumpaar: Apple iPhone und Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer.

Libratrone schickt mit dem kabelgebundenen Q Adapt einen In-Ear-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss und regelbarem Noise Cancelling (ANC) ins Rennen. Im Test muss der 150 Euro teure Kopfhörer beweisen, dass er nicht nur gut sitzt, sondern auch gut klingt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Passform und Tragekomfort
  3. So wirkungsvoll arbeitet das regelbare ANC
  4. Hörtest: So klingt der Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer
  5. Fazit & Alternativen

Vor einiger Zeit haben wir für euch den Libratone Q Adapt On-Ear-Kopfhörer im Test unter die Lupe genommen. Das Bluetooth-Modell überzeugte uns mit seinem regelbaren ANC samt der "CityMix"-Funktion. Mit Hilfe von CityMix könnt ihr selbst entscheiden, wie viele Umweltgeräusche an eure Ohren dringen. Genau wie das On-Ear-Modell unterstützt auch die batterielose In-Ear-Variante des Libratone Q Adapt diese Funktion.

Design und Verarbeitung

Auf Grund des Lightning-Anschlusses verlangt das Testgerät nach einem iPhone, iPod oder iPad als Zuspieler. Denn im Gegensatz zu diesem Kopfhörer könnt ihr beim Libratone-Kopfhörer nicht einfach das Kabel austauschen - die Android-Fraktion schaut daher in die Röhre.

Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer im Test

8 Bilder
Zur Galerie

Die uns von Libratone zu Verfügung gestellte silberne Modellvariante besteht aus unterschiedlichen Materialien. Ab dem Lightning-Anschluss ist das knapp 1,5 Meter lange Kabel mit Stoff ummantelt, was für eine angenehme Haptik sorgt. Am oberen Ende verzichtet der dänische Hersteller darauf. Dazwischen klemmt sich eine nicht abnehmbare Kabelfernbedienung mit vier Tasten. An der generellen Verarbeitungsqualität haben wir nichts auszusetzen.

Nettes Detail: Die Aluminiumstreben, an denen die eigentlichen Ohrhörer befestigt sind und die auch die für die aktive Geräuschunterdrückung notwendigen Mikrofone beherbergen, sind farblich auf die aktuelle iPhone-Generation abgestimmt.

Der Lieferumfang des online knapp 150 Euro teuren (UVP: 179 Euro) und in vier Farben erhältlichen Kopfhörers ist komplett. Neben einem praktischen Lederetui, in dem die In-Ears bei Nichtgebrauch Platz finden, gibt es noch insgesamt sechs verschieden große Silikoneinsätze unterschiedlicher Machart ("Comfort" und "Performance").

Passform und Tragekomfort

Dem Tester passten die ab Werk angebrachten Comfort-Ohrstöpsel am besten. Dann sitzen die Libratone sicher im Ohr. Egal wie sehr wir den Kopf auch hin und her schütteln, uns kopfüber nach etwas bücken oder rennen - zu keiner Zeit besteht die Gefahr, die In-Ears zu verlieren.

Doch schon im ausgeschalteten Zustand zeigt sich eine unschöne Eigenheit der Kopfhörer: Die obere Gummiummantelung überträgt Geräusche, die von der Reibung auf Kleidungsstücken erzeugt wird, direkt in die Ohren. Bei leisen Stücken empfanden wir das als unangenehm.

So wirkungsvoll arbeitet das regelbare ANC

Da die Technik für die aktive Geräuschfilterung über den Lightning-Port des Apple-Gerätes gespeist wird, benötigt der Libratone-Kopfhörer selbst keine Batterie. Lästiges Akkuwechseln oder Aufladen entfällt also - praktisch.

Die besten Kopfhörer mit ANC

Endlich Ruhe? Wir haben zahlreiche Kopfhörer aller Klassen mit Active Noise Cancelling (ANC) für euch getestet.


Alternative finden

Das ANC steuert ihr wahlweise per Druck auf die oberste Taste der Kabelfernbedienung oder per Libratone-App, wo das Ganze auch noch einmal grafisch aufbearbeitet wurde. Insgesamt stehen vier Stufen zur Auswahl. Wenn wir diese durchschalten, ist eine schrittweise Reduzierung der Umgebungsgeräusche spürbar.

Doch wie fast alle Kopfhörer mit Active Noise Cancelling vermag es auch der Libratone nicht, für vollkommene Ruhe zu sorgen. Auf der höchsten Stufe dringen nach wie vor "helle" Geräusche wie das Klackern einer Tastatur oder das Rascheln von Papier nahezu ungefiltert an eure Ohren. Gleichmäßige, eher tiefe Geräusche wie Flugzeugturbinen oder das konstante Dröhnen des Automotors filtert die Technik hingegen gut. Das ANC wird stets durch ein leichtes Hintergrundrauschen begleitet.

Die Effektivität des ANC ist mit der des On-Ear-Modells vergleichbar und reicht leider nicht an die eines Boses QuietComfort 35 oder des Bose QuietControl 30, der als direkter Konkurrent zum Testgerät zählen darf, heran. Dennoch: missen wollen wir sie nicht. Ein etwas längerer Druck auf die Fernbedienung aktiviert die so genannte Hush-Funktion. Das Signal der eingebauten Mikrofone wird dann durchgeleitet, die Musik pausiert und ihr könnt alles, was in eurer Umgebung gesprochen wird, glasklar hören ohne den Kopfhörer absetzen zu müssen.

Hörtest: So klingt der Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer

Über die Libratone-App (die bei uns im Test ein paar Stabilitätsprobleme hatte) könnt ihr den Klang des Q Adapt ein wenig per Equalizer feintunen. Die Grundeinstellung "neutral" empfanden wir als sehr ausgeglichen. Dann spielt der In-Ear-Kopfhörer recht gelassen und klar auf. Der Bass ist präsent, jedoch nie aufdringlich.

Das sind die besten Kopfhörer aller Klassen

Hier findet ihr unsere Bestenliste zu Kopfhörern.


Zur Bestenliste

Verschiebt ihr den Regler hin zu mehr Bass, wird alles ein wenig breiiger. Da fällt es mitunter schwer, den basslastigen Anfangspart des neuen Gorillaz-Stückes "Andromeda" zu differenzieren. Wir wissen, dass da mehr ist, jedoch verschweigt uns der Libratone-Kopfhörer die Details. Insgesamt dürfte der Großteil der Käufer mit dem Klang des Testgerätes jedoch zufrieden sein, da er in keiner Disziplin richtig patzt.

Libratone Q Adapt In-Ear: Fazit

Zusammen mit dem iPhone ein starker Partner 7.5/10

Unterm Stich macht der Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer seine Sache gut. Der dänische Hersteller hat hier ein gelungenes Rundum-Sorglos-Paket samt regelbarem ANC im Programm, das wunderbar mit dem iPhone zusammenspielt. Von der Wirksamkeit des Noise Cancellings solltet ihr jedoch nicht allzu viel erwarten - besonders dann nicht, wenn ihr schon einmal einen guten geschlossenen Bügelkopfhörer mit ANC ausprobiert habt.

Das hat uns gefallen

  • Regelbares ANC ohne Akku
  • Gute Passform
  • Lieferumfang

Das hat uns nicht gefallen

  • Kabelgeräusche
  • Ausbaufähige App
  • Nur zu Apple-Geräten kompatibel
Testnote 7,5 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
7,0 / 10
Klang

Klang Von Elektronik über Jazz, Pop und Rock bis hin zu klassischer Musik: Unsere Playlists enthält Musikstücke der unterschiedlichsten Richtungen. Beim Hörtest achten wir nicht nur auf die lauten sondern gezielt auch auf die ganz leisen (Zwischen)-Töne.

8,0 / 10
Tragekomfort und Verarbeitung

Tragekomfort und Verarbeitung Der schönste Kopfhörer ist nutzlos, wenn er sich falsch anfühlt oder droht, binnen kurzer Zeit auseinanderzubrechen. Drücken Bügel oder Ohrmuscheln? Gibt es keine oder nur unzureichende Verstellmöglichkeiten? Fühlt es sich nach kürzester Zeit an, wie in einer Sauna? All dies führt zu Punktabzug.

9,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Wie lang ist das Kabel, gibt es eine Anbindung ans Smartphone, lässt sich die Lautstärke direkt am Kopfhörer regeln und ist vielleicht sogar der Titelsprung möglich? Solche Kriterien nehmen wir im Punkt „Ausstattung“ genau unter die Lupe.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde uns von Libratone zu Verfügung gestellt. Aus hygienischen Gründen verbleibt das Testgerät anschließend in der Redaktion.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Libratone Q Adapt In-Ear selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 10 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Libratone Q Adapt In-Ear wurde in folgende Kopfhörer-Bestenlisten einsortiert.

Das könnte dich auch interessieren

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite