Kopfhörer Marshall Major II im Test: Endlich wieder Hipsterfrei!

Rotzig, robust und charismatisch

Setzt sich wohltuend vom Kopfhörer-Mainstream ab und klingt auch gut: Marshall Major II.

Dieser Kopfhörer sieht fast so aus, wie die legendären Marshall-Gitarrenverstärker: Mit dem On-Ear-Modell Major II liefert die Marke einen höchst robusten Kopfhörer ab, der nicht nur klanglich überzeugt, sondern sich im Test als fast perfekter Alltags-Kopfhörer erweist. Auch, weil sich das Design wohltuend von Beats und Co. absetzt.

Optisch gefällt uns der Marshall Major II bereits auf den ersten Fotos, die wir zu sehen bekommen. Nach dem Befreien aus der Verpackung folgt eine kleine Ernüchterung: Huch, ist der klein! Vielleicht hatten wir vergessen, dass es sich beim Major II nicht um einen geschlossenen Studio-Kopfhörer sondern um ein On-Ear-Modell handelt.

Design und Verarbeitung

Doch die Verwirrung legt sich schnell, nachdem wir den rund 100 Euro teuren Kopfhörer in die Hände nehmen. Das fühlt sich alles gut an, das ist alles durchdacht. Und der Hersteller setzt seinen in Musikerkreisen guten Ruf gekonnt in optischen und technischen Akzenten um, die sich nicht nur auf den charakteristischen Marshall-Schriftzug beschränken. So entdecken unsere wissbegierigen Finger und Augen ein gegen Kabelsalat gewappnetes Spiralkabel, dessen Ende sowohl in der linken als auch in der rechten Ohrmuschel Anschluss findet. Nice!

Auch wenn beim Major II nicht die ganz edlen Werkstoffe zu finden sind, so fühlt er sich glücklicherweise bei Weitem nicht so an, wie frisch aus dem Überraschungsei gepellt. Fein ist zum Beispiel der Klappmechanismus gelöst. Für den Transport könnt ihr die Ohrmuscheln einfach wegklappen, den Major II so auf ein handtellergroßes Volumen reduzieren und ihn in den Rucksack pfeffern.

Das ist durchaus wörtlich gemeint - denn zum einen fehlt eine entsprechende Schutztasche im Lieferumfang und zum anderen hinterlässt die gesamte Konstruktion und Machart des Testgerätes einen sehr robusten Eindruck, verzeiht auch dauerhaft einen ruppigen Alltagseinsatz. Der Bügel macht fast schon absurd extreme Drehbewegungen mit.

Auf dem Kopf

146 Gramm zeigt die Waage an. Auf dem Kopf lässt er sich der Major II daher über Stunden schmerzfrei tragen. Das liegt auch am für unser Empfinden perfekten Anpressdruck der beiden Ohrmuscheln. Manch einem Redakteur war dieser jedoch ein wenig zu hoch - Mimimi, alles Weicheier!

Die Kunstlederpolster filtern einen erstaunlich hohen Anteil der Umwelt-Geräusche heraus. Wir wollen es nicht beschwören - aber ist die Musik aus, filtert der simpel gestrickte Marshall Major II subjektiv fast genauso viele Außengeräusche heraus, wie dieser wesentlich teurere und mit aktiver Geräuschfilterung gesegnete AKG-Kopfhörer.

Die Bügellänge könnt ihr stufenlos verstellen. Und zwar soweit, dass auch der größte Eierkopf (wie manch ein anwesender Redakteur ihn hat) den Marshall-Kopfhörer tragen kann. Wir sind Fans einer gerasterten Bügelverstellung, die hat das Testgerät nicht. Bleibt zu hoffen, dass der Mechanismus auch in ein paar Jahren noch funktioniert und nicht irgendwann "durchrutscht".

Hörtest

Der Kleine mag es verspielt und flunkert uns ein wenig an. Neutralität ist nicht seine Stärke. Muss auch nicht sein. Auf der Straße, in der U-Bahn, nach dem Absturz gibt es wichtigeres als ein möglichst exaktes Klangabbild ohne Raum für eigene Interpretation. Das ist gar nicht euer Ding? Dann zückt die Geldbörse und schaut mal beim Bowers & Wilkins P7 vorbei.

Den Major II gibt es auch in Weiß.
Den Major II gibt es auch in Weiß. (Quelle: Marshall)

Der klar bassbetonte Sound unterstreicht den rockig dreckigen Markenkern und passt gut zu Rockmusik. Der Marshall und ich, wir kamen uns aber auch bei Jazz-Stücken näher und verbrachten eine gute Zeit bei Bier und elektronischen Klängen. "Vor meinen inneren Auge hat sich eine Bühne aufgespannt. Ein virtuelles Orchester. Ich konnte jeden einzelnen Musiker exakt räumlich ordnen und über all dem schwirrte glasklar die Stimme der Sopranistin" - ganz ehrlich: nicht das Ding des Marshall Major II. Dreh lieber mal ein bissle lauter hier und lass uns weiterziehen.

Das ist uns sonst noch aufgefallen

Trotz der speziellen Optik: Man kommt sich auf der Straße nicht wie der letzte Hipster vor.

Die eingebaute Kabelfernbedienung funktioniert sowohl mit Android-Smartphones als auch mit Apples iPhone-Reihe, jedoch bietet sie keine Lautstärkeregelung.

Zwei Kopfhörer lassen sich miteinander koppeln. So lässt sich eine gemeinsame Musikquelle nutzen.

Marshall Major II: Fazit

Auf jeden Fall in die engere Wahl ziehen! 6.3/10

Marshall liefert mit dem Major II einen exzellenten Alltagskopfhörer ab, der auch eine härtere Gangart verzeiht und sein Geld wert ist. Klanglich spielt er nicht in der Oberliga, gefällt uns mit seinem bassbetonten, leicht rotzigen Sound aber dennoch sehr gut. Allein die etwas feste Passform dürfte nicht jedermanns Sache sein. Als günstigere Alternative bietet sich der noch basslastigere, gute alte Koss Porta Pro an.

Das hat uns gefallen

  • robuste Bauweise
  • praktisches Spiralkabel
  • Charakter
  • zwei Kopfhörer koppelbar
  • passive Geräuschfilterung

Das hat uns nicht gefallen

  • etwas strammer Sitz
  • Fernbedienung ohne Lautstärkenregelung
Testnote 6,3 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
6,0 / 10
Klang

Klang Von Elektronik über Jazz, Pop und Rock bis hin zu klassischer Musik: Unsere Playlists enthält Musikstücke der unterschiedlichsten Richtungen. Beim Hörtest achten wir nicht nur auf die lauten sondern gezielt auch auf die ganz leisen (Zwischen)-Töne.

7,0 / 10
Tragekomfort und Verarbeitung

Tragekomfort und Verarbeitung Der schönste Kopfhörer ist nutzlos, wenn er sich falsch anfühlt oder droht, binnen kurzer Zeit auseinanderzubrechen. Drücken Bügel oder Ohrmuscheln? Gibt es keine oder nur unzureichende Verstellmöglichkeiten? Fühlt es sich nach kürzester Zeit an, wie in einer Sauna? All dies führt zu Punktabzug.

5,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Wie lang ist das Kabel, gibt es eine Anbindung ans Smartphone, lässt sich die Lautstärke direkt am Kopfhörer regeln und ist vielleicht sogar der Titelsprung möglich? Solche Kriterien nehmen wir im Punkt „Ausstattung“ genau unter die Lupe.

Informationen zum Leihgerät

Der Marshall Major II wurde uns von Marshall Deutschland zu Verfügung gestellt und verbleibt aus hygienischen Gründen in der Redaktion.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Marshall Major II selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 182 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Marshall Major II wurde in folgende Kopfhörer-Bestenlisten einsortiert.

Kopfhörer-Vergleich: Die besten Kopfhörer im Test
Kopfhörer-Vergleich: Die besten Kopfhörer im Test Bestenliste In dieser Bestenliste findet ihr alle von netzwelt getesteten Kopfhörer sowie eine Kaufberatung auf einen Blick. Zur Bestenliste

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Audio, Testbericht, Audio-Player, Audio & Musik, Marshall Major II und Kopfhörer.

zur
Startseite

zur
Startseite