Panasonic Lumix GM2: Noch kleiner als Vorgänger trotz elektronischem Sucher

Weltpremiere auf Photokina?

Annika Demgen - Profilbild
von Annika Demgen
Teilen

Panasonic plant offenbar, ein neues Modell der Lumix GM-Serie auf den Markt zu bringen. Die GM2 soll noch kleiner sein als die GM1, trotz integriertem elektronischem Sucher, schreibt 4/3 Rumors. Mit der Weltpremiere ist auf der Photokina zu rechnen.

Panasonic wird demnächst einen Nachfolger zur Lumix GM1 enthüllen. 4/3 Rumors zufolge wird die neue Micro Four Thirds-Kamera Lumix GM2 die geringe Größe des Vorgängers noch einmal unterbieten und dann die kleinste Systemkamera auf dem Markt sein, die einen elektronischen Sucher besitzt.

Wird die GM2 genau wie der Vorgänger GM1 (im Bild) einen Blitz besitzen?
Wird die GM2 genau wie der Vorgänger GM1 (im Bild) einen Blitz besitzen?

Woher 4/3 Rumors die Informationen über die Lumix GM2 hat, ist unklar. Das Blog ist jedoch bekannt für seine guten Quellen. Daher ist die Existenz des Lumix GM1-Nachfolgers kaum anzuzweifeln - zumal der anonyme Autor des Blogs den Wahrheitsgehalt mit 99 Prozent angibt.

Zwei neue MFT-Modelle im Gespräch

Die GM2 wird demnach die kleinste Systemkamera mit eingebautem elektronischem Sucher. Offenbar besitzt das Modell auch einen 4K-Videoaufnahmemodus. Die GM2 wird dem Blog zufolge die einzige neue Micro Four Thirds-Systemkamera in diesem Jahr von Panasonic. Darüber hinaus sei nur mit einer MFT-Kompaktkamera zu rechnen. Preislich wird die GM2 über der GM1 liegen.

Mit einer Ankündigung ist spätestens zur Photokina zu rechnen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Zum Testbericht der Panasonic Lumix GM1.

Bei neuen Artikeln zu Digitalkamera benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Foto, Digitalkamera, Panasonic, Photokina und Weihnachten versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite