Acer Switch 10 E im Kurztest: Windows-Tablet mit Tastatur für 299 Euro

Ab Ende Mai in Deutschland erhältlich

Das Beste aus beiden Welten wollen 2-in-1-Geräte vereinen. So wie das Acer Aspire Switch 10 E.

In New York stellte Acer das neue "Switch 10 E" vor. Das jüngste Mitglied der Switch-Familie bietet als Gegenleistung für knapp 300 Euro eine abnehmbare Magnet-Tastatur, 10-Zoll-Display und lange Akkulaufzeit. Wir haben das Windows-Tablet auf der internationalen Pressekonferenz von Acer einem ersten Kurztest unterzogen.

Ihr liebt Tablets mit exakt auf das jeweilige Modell zugeschnittenen Tastaturen. Das wissen wir bereits. Hier kommt ein neues: Das Acer Switch 10 E, von dem der taiwanische Hersteller heute in New York auch noch eine “Sepcial Edition” vorgestellt hat, nutzt die gleiche Docking-Technik wie schon beim ersten Switch 10. (zum ausführlichen Testbericht).

Design und Verarbeitung: So fühlt es sich an

Das Switch 10 E gibt es in insgesamt sechs Farbgebungen! Acer scheint dies als Trend erkannt zu haben, auch den ebenfalls brandneuen Convertible Aspire R 11 gibt es beispielsweise mit blauem Gehäuseanstrich.

Acer Switch 10 E im Kurztest

4 Bilder
Zur Galerie

Das Acer Switch 10 E besteht aus gut gemachtem, durchgefärbtem und robustem Kunststoff. Die Displayrückseite lässt sich mit erhöhtem Kraftaufwand eindrücken, was in diesem Fall jedoch absolut unbedenklich ist. Wie schon beim Vorgängermodell finden Tastatur und Tablet mit Hilfe von starken Magneten zueinander. Uns gefiel der Dockingvorgang schon beim Vorgänger gut, doch offenbar sah Acer Optimierungsbedarf. So finden unsere Augen beim Acer Switch 10 E an der Tastatur eine zusätzliche Führungsschiene.

Diese Führungsschiene soll das Zusammenstecken der beiden Einheiten vereinfachen. Wir konnten jedoch im Vergleich zum Vorgänger keine Verbesserung feststellen und stehen der Schiene daher neutral gegenüber. Der Mechanismus erlaubt es nach wie vor, die Tablet- Tastatur-Kombination in verschiedenen Positionen zu arretieren. Generell ist die Verarbeitungsqualität gut.

Das Beste aus beiden Welten wollen 2-in-1-Geräte vereinen. So wie das Acer Aspire Switch 10 E.
Das Beste aus beiden Welten wollen 2-in-1-Geräte vereinen. So wie das Acer Aspire Switch 10 E. (Quelle: Acer)

Technische Daten und Display: Das steckt drin

Im Inneren verbaut Acer einen Intel Atom-Prozessor mit vier Rechenkernen. Hinzu kommen zwei Gigabyte DDR3L-Arbeitsspeicher sowie ein 10,1 Zoll (25,7 Zentimerter) messendes Display mit HD-Auflösung (1.280 x 800 Pixel). Dank IPS-Panel fallen die Blickwinkel groß aus. Zu Farbverfälschungen kommt es erst aus ganz spitzem Winkel. Dann lässt auch die Helligkeit etwas nach. Generell kann die Maximalhelligkeit im kurzen Test jedoch überzeugen.

Der fest verbaute Akku mit einer Kapazität von 30 Wattstunden ist laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu elf Stunden gut. Zwei Kameras, deren Sensoren mit jeweils zwei Megapixeln auflösen, sind ebenfalls verbaut. An Anschlüssen finden sich ein USB 2.0- sowie ein microUSB-Port sowie eine Micro-HDMI-Schnittstelle am Gerät.

Tippen auf der Tastatur

Der Druckpunkt der nicht beleuchteten Tastatur fällt etwas schwammig aus. Mit dem Hub können wir leben - er ist vergleichbar mit dem des Aspire R 11, wobei hier der Druckpunkt der einzelnen Tasten klarer definiert ist. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist das multitouchfähige Trackpad nun bündig im Gehäuse eingelassen.

Die Tastatur verfügt nicht über einen eigenen Akku, neigt sich dafür nach dem Aufklappen ein wenig dem Nutzer entgegen, was den Schreibkomfort etwas erhöht. Optional gibt es eine Tastaturversion mit zusätzlich eingebauter Festplatte und einer Kapazität von einem Terabyte, die sich zu 64 Gigabyte Systemspeicher addieren.

Leider hat der Hersteller es versäumt, ein Manko des Vorgängermodells auszuräumen. Nach wie vor fällt das Display beim Aufklappen ab einer Position von mehr als 90 Grad nach hinten um.

Acer Switch 10 Special Edition

Ebenfalls in New York stellte Acer eine Special-Edition des Switch 10 vor. Technisch handelt es sich um exakt das Modell, welches wir vor einem Jahr bereits getestet haben. Neu ist nur das Finish. Die Display-Rückseite besteht bei dieser Modellversion aus Gorilla Glas, wie es auch beim Acer-Notebook S7 zu finden ist.

Acer Switch 10 E: Preis und Verfügbarkeit

Das Acer Switch 10 E gibt es ab Ende Mai zum Preis von 299 Euro in Deutschland. Die Special Edition des Switch 10 kommt erst im Sommer. Ein Preis nannte Acer noch nicht.

Das ein Jahr alte Switch 1o gibt es bald auch als Special Edition. Dann mit der Oberfläche des Ultrabooks S7.
Das ein Jahr alte Switch 1o gibt es bald auch als Special Edition. Dann mit der Oberfläche des Ultrabooks S7. (Quelle: netzwelt)

netzwelt meint

Wir hatten bereits am Switch 10 des Vorjahres nicht viel auszusetzen. Einer der Hauptkritikpunkte - das kippelnde Display - hat Acer leider nicht verbessert. Dennoch ist das Switch 10 E ein guter, robuster Begleiter für Menschen die viel Wert auf Mobilität legen, nicht immer eine Tastatur brauchen und kein Vermögen für ein solches Hybrid-Gerät auf den Tisch legen wollen.

Viele weitere Windows-Tablets mit abnehmbarer Tastatur findet ihr in unserem Vergleichstest.

Hinweis: Die Reisekosten für Flug und Übernachtung in New York wurden von Acer übernommen. Mehr dazu findet ihr in unseren Transparenzrichtlinien.

Acer Aspire Switch 10 E
8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Acer Aspire Switch 10 E selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 8 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Testbericht, Mobile Computing, Notebook, Acer, Smartphone, Tablet-PC, Windows 8, Hersteller-Verzeichnis und Acer Aspire Switch 10 E.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite