Kokoon: Softer Kopfhörer filtert Geräusche, misst Hirnströme, optimiert Schlaf

Kickstarter-Projekt

Michael Knott - Profilbild
von Michael Knott
Teilen

Der Kokoon-Kopfhörer soll so bequem sein, dass er auch während des Schlafs anbehalten werden kann. Zudem filtert er lästige Geräusche wie das Schnarchen des Partners heraus. Derzeit suchen die Macher über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach finanzieller Unterstützung für das Projekt.

Der Kokoon-Kopfhörer soll die optimale Einschlafhilfe auch in unruhigen Umgebungen sein.
Der Kokoon-Kopfhörer soll die optimale Einschlafhilfe auch in unruhigen Umgebungen sein. (Quelle: Kokoon / Kickstarter)

Wer schon einmal mit Kopfhörern eingeschlafen ist, kennt die schmerzhaften Druckstellen an Ohr und Kopf. Dies soll der Kokoon-Kopfhörer durch das so genannte FlexMould-System samt Gel-Einlagen vermeiden. Der abwaschbare Bezug ist atmungsaktiv und transportiert entstehende Feuchtigkeit aus den Schalen nach draußen. Für guten Klang sollen Treiber von Onkyo sorgen.

Der Großteil der verbauten Technik des Drahtlos-Kopfhörers sitzt im Bügel, darunter auch das Active Noise Cancelling (ANC)-System sowie die EEG-Sensoren. Über diese misst der ganz spezielle Kopfhörer die Hirnströme seines Trägers, was Rückschlüsse auf die Schlafqualität zulässt. Die erhobenen Daten lassen sich mit einer Smartphone-App auswerten und speichern.

Spannend: Die Messung der Hirnströme dient laut Kickstarter-Beschreibung auch dazu, die Lautstärke der abgespielten Musik an die Einschlaf-Phase anzupassen. Sie wird im Idealfall also immer leiser und verstummt vollständig, wenn sich die Person im Tiefschlaf befindet. Eine auf der App gespeicherte Sammlung an Tönen soll der Entspannung und als Einschlafhilfe dienen.

Finanzierungsziel bereits erreicht

Knapp 4.300 Unterstützer haben mit über 960.000 US-Dollar das Projekt bereits erfolgreich finanziert. Gefordert waren 100.000 US-Dollar. Dabei läuft die Kampagne auf Kickstarter noch bis zum 10. Juli. Wer sich noch beteiligen will: Los geht es bei 159 US-Dollar (regulärer Verkaufspreis: 219 US-Dollar). Dann fehlt dem Kokoon jedoch der EEG-Sensor und die Anbindung an die Smartphone-App. Wer darauf Wert legt, muss mindestens 169 US-Dollar investieren. Sobald Kokoon in den regulären Verkauf geht, sind 319 US-Dollar fällig. Der Versand soll im Februar 2016 erfolgen.

Weitere spannende Crowdfunding-Projekte jetzt auf netzwelt entdecken.

Bei neuen Artikeln zu Kopfhörer benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Audio, Internet, Onkyo, Fitness-Tracker, Gesundheit & Fitness, Hersteller-Verzeichnis, Kickstarter und Kopfhörer versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite