Lenovo Ideacentre Stick 300: Neuer Mini-PC im USB-Stick-Format

Ab Sommer 2015 erhältlich

Darius Schuiszill - Profilbild
von Darius Schuiszill
Teilen

Dieser Mini-PC ist kaum größer als ein Schokoriegel. Sobald der Lenovo Ideacentre Stick 300 erst in dem HDMI-Anschluss eines Monitors eingestöpselt ist, wird aus dem Bildschirm ein Rechner. Käufern winkt zudem ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

Lenovo Ideacentre Stick 300

3 Bilder
Zur Galerie

Zu einem Preis in Höhe von 150 Euro gibt es ab Sommer den Lenovo Ideacentre Stick 300. Das technische Kleinod wird in einen Fernseher oder Monitor mit HMDI-Anschluss gesteckt und über kabellose Mäuse und Tastaturen mit Bluetooth als PC genutzt. Das Betriebssystem ist Windows 8.1 und wird am 29. Juli kostenlos auf Windows 10 aktualisiert.

Im 15 Millimeter dicken Lenovo Ideacentre Stick 300 befindet sich ein Intel Atom Prozessor Z3735F, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte Speicherplatz. Auch WLAN und Bluetooth 4.0 sind gegeben.

USB-Stick-Format: Weitere Informationen über Mini-PCs

Es gibt auch von anderen Herstellern Mini-PCs in ähnlichem Format. Für 200 Euro gibt es etwa den Hannspree Micro-PC (zum Test). Netzwelt bietet auch einen Vergleich mehrerer Mini-PC-Modelle. Weitere Informationen zu Minicomputern gibt es natürlich auch bei uns.

Google Chromecast im Test
Bei neuen Artikeln zu Mediaplayer benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Computer, Internet, Download, Lenovo, PC, Fernseher & Smart-TVs, Shopping, Hersteller-Verzeichnis, Mediaplayer, Monitor und TV & Stream versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite