Canon EOS M10 im Kurztest: Neue Systemkamera für Einsteiger ausprobiert

DSLR-Vorzüge in kompakter DSLM?

von Stellan Wetzig
Canon EOS M10

Mit der EOS M10 stellt Canon eine neue Systemkamera der M-Reihe vor - eine DSLM für Einsteiger, welche laut Canon die Vorteile einer DSLR-Kamera im kompakten Format bieten soll. Wir konnten auf der Canon EXPO 2015 einen Blick auf die EOS M10 werfen. Welchen Eindruck die Systemkamera hinterlässt, verrät unserer EOS M10 Kurztest.

Die EOS M10, die zeitgleich mit den Kompaktkameras PowerShot G5X und G9 X von Canon vorgestellt wurde, bietet einen APS-C-Bildsensor mit einer Auflösung von 18 Megapixeln. Ein DIGIC-6-Bildprozessor kann bis zu 4,6 Bilder pro Sekunde in maximaler Auflösung speichern. Der Pufferspeicher der Systemkamera bietet ein Speichervermögen von bis zu 1.000 JPEGs oder sieben RAW-Bildern in Folge.

Träger Autofokus

Canon EOS M10
Canon EOS M10 (Quelle: Canon)

Die EOS M10 bietet eine Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 12.800, die bis zu ISO 25.600 erweitert werden kann. Fotos können mit einer Belichtungszeit von 30 Sekunden bis zu 1/4.000 Sekunde aufgenommen werden. 49 Fokuspunkte und zusätzliche Phasendetektionspunkte des Hybrid-CMOS-AF II-Autofokus sollen ein schnelles Scharfstellen ermöglichen. Beim Ausprobieren der Kamera auf der Canon EXPO 2015 mussten wir jedoch feststellen, dass der Autofokus besonders bei schwierigen Lichtverhältnissen etwas träge ist.

Canon PowerShot N2 im Test: Kompaktkamera mit Selfie-Funktion
Canon PowerShot N2 im Test: Kompaktkamera mit Selfie-Funktion Testbericht  | Die richtige Kamera für Selbstporträts? Die PowerShot N2, eine Selfie-taugliche Kompaktkamera, die kleiner und ungewöhnlicher kaum gebaut sein könnte. Wir haben uns den schicken Kamerawinzling genauer angeschaut. Zum Testbericht

Selfie-Touchdisplay

Mit einer sehr überschaubaren Anzahl an Knöpfen und Einstellrädern muss die EOS M10 auskommen. Die meisten Einstellungen werden über das drei Zoll große LCD-Touchdisplay vorgenommen, das um 180 Grad schwenkbar ist und sich somit auch gut für Selfies eignet. Mit über einer Millionen Subpixel bietet das Display eine angenehme Schärfe und ist mit seinen drei Zoll ausreichend groß für die Motivsuche und das Betrachten der eingefangenen Bilder und Videos.

Ein ausklappbarer und filigraner Blitz bietet mit einer niedrigen Leitzahl von Fünf nur wenig Möglichkeiten für eine optimale Ausleuchtung. Leider fehlt der EOS M10 ein Blitzschuh, den beispielsweise das nur 100 Euro teurere Schwestermodell EOS M3 bietet, über den ein externer Blitz genutzt werden könnte.

Über WiFi und Dynamic NFC kann die EOS M10 mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Über eine App kann die Kamera ferngesteuert und Bilder direkt übertragen werden.

Videos in Full HD

Full HD-Videos können mit der EOS M10 mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde aufgenommen werden. In HD-Qualität schafft es die Kamera sogar auf bis zu 60 Bilder in der Sekunde. Der Ton kann über ein integriertes Stereomikrofon aufgenommen werden. Einen Anschluss für ein externes Mikrofon bietet die Systemkamera jedoch nicht.

Der erste Eindruck

Das hochglänzende weiße Plastikgehäuse der EOS M10 macht leider einen eher günstigen statt wertigen Eindruck. Jedoch soll die Kamera auch in mattem Schwarz erhältlich sein. Die sehr kompakten Maße der EOS M10 sind für große Männerhände eher weniger geeignet. Finger verlieren sich gerade in Verbindung mit schweren EF-Objektiven, die über einen Adapter angeschlossen werden können, schnell auf dem Touchscreen der Kamera, über diesen dann leicht ungewollte Einstellungen vorgenommen werden.

Canon EOS M10: Das neue Systemkamera-Einsteiger-Modell

9 Bilder
Zur Galerie

Für Einsteiger mag die geringe Anzahl an physischen Knöpfen und Rädchen gut sein, für Fortgeschrittene sind die manuellen Einstellungen über das Touchdisplay jedoch eher umständlich. Ebenfalls gut für Einsteiger geeignet ist die große Auswahl an Automatikmodi, Szenenprogrammen und Effektfiltern. Sogar einen Kreativassistenten bietet die EOS M10.

Preis und Verfügbarkeit

Zeitgleich mit der EOS M10 stellt Canon ein neues M-Objektiv vor, das mit einer maximalen Blendenöffnung von f3.5-6.3 recht lichtschwach ausfällt. Das Objektiv EF-M 15-45 mm deckt einen dem Vollformat entsprechenden Brennweitenbereich von 24-72 Millimetern ab, bietet eine Naheinstellgrenze von 25 Zentimetern, einen STM-Fokusmotor, der für schnelleres und gleichzeitig leiseres Fokussieren sorgen soll, und einen integrierten 3,5-Stufen-IS-Stabilisator, der Verwackelungen der Aufnahme entgegenwirken soll.

Ab November 2015 wird die Canon EOS M10 im Handel erhältlich sein. Im Kit mit dem zeitgleich neu erschienenen Objektiv EF-M 15-45 mm IS STM wird die Systemkamera rund 500 Euro kosten.

netzwelt meint

Die EOS M10 bietet im Vergleich zu Systemkameras der selben Preisklasse einen ausreichend großen Sensor. Mit dem 18 Megapixel APS-C-Sensor gelingen euch Fotos in guter Qualität zu einem vergleichsweise kleinen Preis. Auch die Möglichkeit über einen Adapter nahezu jedes Canon EF-Objektiv anzuschließen, bietet viel Spielraum um den APS-C Sensor der Kamera bestmöglich zu nutzen. Die Reduzierung auf das wesentliche im Bereich der Knöpfe und Einstellräder, könnte Fortgeschrittene Fotografen stören, denn im manuellen Modus lassen sich Belichtungseinstellungen nur umständlich anpassen. DSLM-Einsteigern jedoch kommt die Touchscreen-Bedienung und die verschiedenen Automatik-Programme, Szenemodi und der Kreativassistent entgegen.

Hinweis: Die Kosten für Flug und eine Übernachtungen zur Veranstaltung in Paris wurden von Canon übernommen. Auf die Berichterstattung hat dies keinen Einfluss. Ihr wollt mehr darüber erfahren wie netzwelt arbeitet, wer hinter der Seite steht und wie wir uns finanzieren? Dann besucht unsere Transparenz-Seite.

Canon EOS M10

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Canon EOS M10 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 10 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Foto, Testbericht, Digitalkamera, Canon, Hersteller-Verzeichnis und Canon EOS M10.

zur
Startseite

zur
Startseite