Download per NAS: So ladet ihr Dateien direkt auf euren Netzwerkspeicher

So geht's

von Mirco Lang
Teilen

Wer große Dateien direkt mit dem NAS herunterlädt, spart sich unnötige Kopiervorgänge und belastet den Rechner nicht. Und das Beste: Selbst unterwegs lassen sich mit dem Smartphone Download-Aufträge starten. Egal ob BitTorrent, FTP oder HTTP - QNAPs Download Station verarbeitet alles und hat sogar noch ein etwas überraschendes Feature an Board!

Download lassen sich bequem mit dem NAS erledigen.
Download lassen sich bequem mit dem NAS erledigen. (Quelle: Screenshot)

Inhaltsverzeichnis

  1. Download Station installieren
  2. Download per Smartphone
  3. Alternativen Downloader

Größere heruntergeladene Dateien landen wohl bei den meisten Nutzern, die ein NAS haben, auf eben jenem Netzwerkspeicher. Aber mal ehrlich, wie oft erledigt ihr den Download unter Windows und kopiert die Dateien dann vom Standard-Dowload-Ordnern auf das NAS? Natürlich könnt ihr den Ort für Windows-Nutzer-Ordner ändern, aber noch besser lasst ihr gleich das NAS den Download erledigen. Leistungsfähige Geräte wie das hier genutzte QNAP 251+ sind schließlich nicht ganz billig, da sollen sie auch etwas für ihr Geld tun. Bei QNAP hört die zugehörige App auf den Namen Download Station - und hat eine Überraschung parat. Bei der Konkurrenz sehen die Konzepte (und Namen) übrigens sehr ähnlich aus.

Das Ganze hat eine Reihe Vorteile: Eurer Rechner verbraucht keine Ressourcen, ihr müsst die Dateien nicht separat verschieben und bei wirklich großen Download-Mengen hilft ein Zeitplan, Downloads bei Nacht oder Abwesenheit zu erledigen. Richtig praktisch ist aber der Download per Smartphone: Über die App Qget könnt ihr von unterwegs Downloads auf dem NAS starten - und wenn ihr wieder daheim seid, wartet die Datei auf euch.

Volle Kraft bei Nacht und beschränkt während der Bürozeiten - der Zeitplan ist wirklich praktisch.
Volle Kraft bei Nacht und beschränkt während der Bürozeiten - der Zeitplan ist wirklich praktisch. (Quelle: Screenshot)

Download Station installieren

Installiert beziehungsweise startet die Download Station aus dem App Center - und bestaunt die gänzlich unspektakuläre Oberfläche. So ein Download-Manager ist im Grunde furchtbar trivial: Über den Plus-Button lassen sich ganz einfach die Download-URLs einfügen. Die App kann dabei die wichtigsten Protokolle verarbeiten, also Hyper Text Transfer Protocol (HTTP), File Transfer Protocol (FTP) und BitTorrent. Die einzig wirklich interessante Option findet sich unter dem Schraubenschlüssel, das zeitweilige Pausieren - praktisch, wenn ihr zwischendrin Bandbreite für ein Video oder ein Spiel benötigt.

Die integrierte Peer2Peer-Netzwerk-Suche ist mit Vorsicht zu genießen.
Die integrierte Peer2Peer-Netzwerk-Suche ist mit Vorsicht zu genießen. (Quelle: Screenshot)

Die versprochene Überraschung bietet der Menüpunkt "BT Search". Die eingebaute BitTorrent-Suche greift auf allerlei mehr oder weniger bekannte Plattformen zu, unter anderem 1337x, ExtraTorrent, Mininova, Torcache sowie das obligatorische ThePirateBay. Und hier wartet wieder das übliche Allerlei legaler und illegaler Inhalte. Ein unbedarfter QNAP-Kunde könnte nun schnell auf Gedanken kommen: QNAP-NAS gekauft, App aus dem offiziellen Store installiert, "Star Wars" eingegeben und schon hagelt es Download-Links für den neuesten Blockbuster - darf man wohl downloaden.

netzwelt-Wissen: Urheberrecht - was darf eigentlich der Verbraucher?
netzwelt-Wissen: Urheberrecht - was darf eigentlich der Verbraucher? Artikel Der Unterschied zwischen legalen und illegalen Privatkopien Ist eine Privatkopie einer CD oder DVD legal? Darf ich eine bereits kopierte CD vervielfältigen? Ist es erlaubt Musik von Spotify aufzunehmen und als MP3 zu speichern oder begehe ich hier eine Urheberrechtsverletzung? Netzwelt verrät es euch. Jetzt lesen

Für alle, die noch nie von BitTorrent oder Filesharing gehört haben, daher kurz der Hinweis: Nein, darf man natürlich nicht - auch wenn es einem so einfach gemacht wird. Legale Inhalte wie Linux-Distributionen finden sich aber eben auch und QNAP bietet nur den Zugang an.

Zurück
Seite 1/2

Inhaltsverzeichnis

Bei neuen Artikeln zu Netzwerkspeicher (NAS-System) benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Computer und NAS versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite