Schwarz wie die Nacht: Samsung NV20 im Test

Digitalkamera für den gehobenen Anspruch

von Tobias Heinze

Die Samsung NV20 ist schmal gebaut, hat beeindruckende technische Eckdaten zu bieten und ist Samsungs neuste Wettstreiterin im ewigen Rennen um die beste Digitalkamera. Seitdem die erste der NV-Serie vor knapp eineinhalb Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, sorgt jedes NV-Modell durch das schwarze Gehäuse und den blauen Objektivring für einen hohen Wiedererkennungswert. Ob auch die neue NV20 dauerhaft in Erinnerung bleibt, sagt Ihnen der netzwelt-Test.

Die Samsung NV20 ist schmal gebaut, hat beeindruckende technische Eckdaten zu bieten und ist Samsungs neueste Wettstreiterin im ewigen Rennen um die beste Digitalkamera. Seitdem die erste der NV-Serie vor knapp eineinhalb Jahren der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, sorgt jedes NV-Modell durch das schwarze Gehäuse und den blauen Objektivring für einen hohen Wiedererkennungswert. Ob auch die neue NV20 dauerhaft in Erinnerung bleibt, sagt Ihnen der netzwelt-Test.

Samsung NV20 - Design

Wenn man eins sagen kann, dann dass die Ingenieure von Samsung mit dem Design für die NV-Kameraserie den Geschmack vieler Fotoenthusiasten getroffen haben. Schick aber trotzdem funktional ist eine leider recht seltene Kombination beim Erscheinungsbild vieler Digitalkameras. Die neue NV20 mit 12 Megapixel Bildauflösung vereint jedoch beide Eigenschaften und verpackt diese in einem schwarzen Metallgehäuse.

Samsung NV20
Samsung NV20

Zwölf Megapixel Auflösung und ein dreifaches optisches Zoom aus dem Hause Schneider-Kreuznach hat die Samsung NV20 zu bieten.

Auf der Gehäuseoberseite ist ein ausklappbarer Blitz versteckt, der bei Bedarf automatisch für mehr Beleuchtung sorgt. Die Kamera ist größtenteils 19 Millimeter flach, nur eine Erhöhung auf der Kamerafront, die für besseren Halt sorgen soll, ragt etwa sechs Millimeter zusätzlich heraus. Alle beweglichen Teile sind aus Metall oder metallisch verstärkt, was sogar die Akkufachabdeckung deutlich an Stabilität gewinnen lässt. Die NV20 macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck und ist sauber verarbeitet.

Samsung NV20 - Bedienung

Der Hersteller bewirbt die aktuellen Modelle der NV-Kameraserie mit dem Slogan "Die Steigerung von innovativ", was unter anderem die Art der Bedienung beschreibt. Ganz so innovativ ist das Konzept nun nicht mehr, es hat aber nach wie vor kaum an Reiz verloren. Smart-Touch heißt die Kamerabedienung, die aus einer Kombination von berührungsempfindlichen Tasten und einem angepassten Kameramenü besteht. Dabei gleiten die Finger des Anwenders über die Bedienelemente und tätigen bereits durch leichte Berührungen Menüeingaben.

Ein finaler Tastendruck bestätigt die gewünschte Auswahl und schließt den Eingabedialog. Besonders viel Spaß macht Smart-Touch auch im Wiedergabemodus, wenn nach iPod-Manier der gesamte Bildervorrat durchgeblättert werden darf. Dazu fährt der Nutzer einfach in der Richtung, in die er blättern möchte, über das gesamte untere Tastenfeld und die Bilderflut setzt sich in Bewegung. Überhaupt freut man sich immer, wenn es an der Kamera etwas einzustellen gibt, denn nach ein wenig Eingewöhnungszeit klappt das schnell und effektiv.

Samsung NV20 - Einstellungen

Fotografieren, das geht bei der NV20 auf viele verschiedene Wege. Für Anfänger finden sich Automatik und Motivprogramme, die auch ohne genaue Kamerakenntnisse schnell zum Erfolg führen. Fortgeschrittene freuen sich über Programmautomatik und eine voll manuelle Einstellung. Hier darf nach Belieben die Verschlusszeit und Blende, ISO-Empfindlichkeit und Belichtungsmessung verändert werden. Bei der Wahl der Blende stehen jedoch nur Blende 2,8 oder Blende 7 zur Auswahl.

Samsung NV20
Samsung NV20

Die Smart-Touch-Bedienung im Detail: Eine Tastenreihe am rechten und eine Reihe am unteren Bildschirmrand der Kamera bilden die Grundlage für das außergewöhnliche Bedienkonzept.

Vielfältiger zeigt sich die schwarze Samsung bei den verfügbaren ISO-Empfindlichkeiten: ISO 80 bis ISO 3200 sind möglich, letztere ISO-Einstellung jedoch nur bei auf drei Megapixel reduzierter Bildauflösung. Wer auf dem Einstellrad den Effektmodus wählt, kann Fotos mit einer Rahmenverzierung oder spaßigen Bildzusätzen aufnehmen. Mehr Sinn macht in dieser Einstellung sicherlich die Collagenfunktion, bei der vier Fotos zu einer ansprechenden Bildcollage zusammengefügt werden, die als Einzelbild gespeichert wird.

Eine breite Auswahl an Farbeffekten rundet das Leistungsangebot der NV20 ab. Hierbei ist vorteilhaft, dass die Kamera jede Einstellung schon in einer Vorschau simuliert. Dies geschieht auch bei Änderungen im Weißabgleich oder der Belichtungskorrektur. Der Nutzer sieht, was sich verändert, bevor er die neue Einstellung übernimmt. Mittlerweile gehört eine Gesichtserkennung zur Standardausstattung einer Digitalkamera dieser Preisklasse. Dementsprechend findet sich auch bei der NV20 besagte Funktion. Interessant ist dabei noch, dass rote Augen im Foto automatisch erkannt und entfernt werden.

Filmen kann die Samsung NV20 in einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln im platzsparenden MPEG4-Format und mit 30 Bildern pro Sekunde. Wer während der Aufnahme die Pause-Taste drückt, kann den Bildausschnitt verändern, die Aufnahme fortsetzen und erhält so später abwechslungsreichere Bewegtbilder. Das Video wirkt später wie ein Zusammenschnitt aus vielen Einzelfilmen. Einzelne Clips können außerdem geteilt und geschnitten, leider jedoch nicht zusammengefügt werden.

Samsung NV20 - Ausprobiert

ISO-Testbild
ISO-Testbild

Die Kamera ist nach dem Betätigen des Startknopfs in kurzer Zeit betriebsbereit und das erste Foto kann gemacht werden. Auffällig ist eine leichte, aber spürbare Verzögerung bei der Bildaufnahme, die der Autofokus der NV20 zu verantworten hat. Vorfokussiert löst die Samsung dagegen sofort aus. Trotz dieser kurzen Verzögerung eignet sich die NV20 auch für die Aufnahme von spontanen Momenten noch recht gut. Dabei unterstützen auch die schnelle Bildverarbeitungszeit und eine erstaunlich kurze Blitzladezeit. Den Hund beim Stöckchenholen erwischt man aber am besten mit aktivierter Serienbildfunktion.

Samsung NV20
Samsung NV20

Hier sind bis zu sieben Bilder pro Sekunde möglich, wobei die Auflösung auf ein Megapixel herabgesetzt wird. In vollen zwölf Megapixel Auflösung bannt die NV20 drei Bilder in Folge in einer knappen Sekunde auf die Speicherkarte. Nach etwa drei Sekunden Schreibvorgang ist die Kamera dann wieder aufnahmebereit. Der automatische Verwackelschutz Advanced Shake Reduction (ASR) tauscht Bildqualität gegen Bildstabilisierung ein.

Der Blitz ist im schlanken Gehäuse der Kamera versteckt. Er schaltet sich nur bei Bedarf oder auf Befehl in die Aufnahme mit ein.

Die elektronische Kamerastütze hilft dem Fotografen, bei wenig Licht auch ohne Blitzlicht fotografieren zu können, verschlechtert dafür aber die Bildqualität. Die Ergebnisse mit ASR waren nur teilweise überzeugend, ein Großteil der Bilder gerät leider viel zu weich und detailarm. Dann doch lieber mit Blitz fotografieren, was die NV20 besonders gut beherrscht. Dadurch dass der Popup-Blitz der Kamera in vergleichsweise großem Abstand zum Objektiv angebracht ist, fällt die Blitzbelichtung besonders ansprechend aus.

Personenfotos gelingen mit Blitz in begeisternder Qualität, enthüllen jedoch auch jede kleine Hautunreinheit. Fotos aus der NV20 weisen in kleinen ISO-Bereichen schon bei niedriger Schärfeeinstellung eine starke Scharfzeichnung auf, was sie für den Direktdruck aus der Kamera prädestiniert. Wer später am PC lieber selber Hand an die Bilder legen möchte, könnte von der aggressiven Scharfzeichnung etwas genervt sein.

Samsung NV20 - Fazit

Samsung beweist auch mit dem aktuellen Topmodell der NV-Serie, dass das Bedienkonzept Smart-Touch ein mehr als gelungenes Kamerafeature darstellt. Die Bedienung geht sehr schnell von der Hand und der Anwender verliert zu keinem Moment den Überblick über die Menüs. Auch die Verarbeitung ist hochwertig und das Design der Kamera ist ohne Frage gelungen. Aber das Wichtigste an der Digitalkamera ist und bleibt die Bildqualität. Und hier zeigt sich die Samsung NV20 nicht von ihrer besten Seite.

Bereits ab ISO 400 beeinträchtigen deutliche Bildstörungen und leichte Weichzeichnung das Bildergebnis. Intensive Farben werden ebenfalls nur in niedrigen ISO-Empfindlichkeiten realistisch aufgezeichnet. Bei hellem Gegenlicht neigt die NV20 außerdem zu Farbsäumen, die durch Einzoomen etwas reduziert werden können. Positiv fallen die Leistungen bei Blitzeinsatz auf, die aus der NV20 eine gute Begleitung für Partygänger machen. Stimmungsvolle Fotos sind mithilfe der elektronischen Bildstabilisierung dabei aber nur bedingt zufriedenstellend möglich.

Unterm Strich bekommt der Kunde mit der Samsung NV20 eine edle und stilvolle Digitalkamera mit einem einmaligen Bedienkonzept, das jede Menge Spaß macht. Die Mängel bei der Bildqualität stören nur, wenn wirklich großformatig gedruckt werden soll oder regelmäßig Bildausschnitte angefertigt werden. Wer nur in kleinen Formaten druckt, Bilder am PC oder TV genießt und lieber ein wenig mehr Wert auf das Aussehen der Digitalkamera legt, der könnte mit der NV20 durchaus glücklich werden. Wem darüber hinaus acht Megapixel Auflösung reichen, der spart etwa 100 Euro und kauft für knapp 200 Euro das kleinere Schwestermodell NV8.

Samsung NV20 Testbilder

5 Bilder
Zur Galerie
Samsung NV20
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Samsung NV20 selbst bewerten.

Bisher wurden keine Bewertungen abgegebenen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Foto, Testbericht, Digitalkamera, Samsung und Samsung NV20.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite