Olympus µ Tough-6000: Outdoor-Talent im Test

Robuste Kamera für den Einsatz im Freien

von Jan Johannsen

Die Digitalkamera µ Tough-6000 von Olympus eignet sich für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Sie ist wasserdicht, stoßfest und frostsicher. Einige Einstellungen können durch Antippen des Kameragehäuses vorgenommen werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Antippen statt Knopfdruck
  2. Stabilität nach Militärstandards
  3. Bildqualität mit frühem Rauschen
  4. Fazit

Die neue Outdoor-Kamera von Olympus besticht durch Robustheit und einfache Handhabung. Tauchgänge, Stürze oder Minusgrade stellen kein Problem für die µ Tough-6000 dar. Dank "Tap Control" geht die Bedienung des digitalen Fotoapparates mittels Antippens des Gehäuses leicht von der Hand.

Schon mit der µ 850SW und der µ 1030SW hat der japanische Kamerahersteller Olympus gezeigt, dass er sich auf die Herstellung robuster und wasserdichter Digitalkameras versteht. Seit diesem Sommer heißt die Outdoor-Serie von Olympus "µ Tough".

Antippen statt Knopfdruck

Olympus hat für die µ Tough-6000 ein neues Bedienkonzept entwickelt: "Tap Control". Mit dieser Funktion lassen sich ausgewählte Einstellungen durch das Antippen des Kameragehäuses verändern. Gerade für Outdoor-Schnappschüsse stellt das eine echte Erleichterung dar. Denn für die eine Bedienung mit Handschuhen sind die Knöpfe auf den meisten Kamerarückseiten zu klein.

Doppeltes Antippen der linken Gehäuseseite der µ Tough-6000 ruft die Auswahl des Makromodus auf. Die gleiche Aktion auf der rechten Gehäuseseite bringt das Menü für die Wahl der Blitzart zum Vorschein. Durch die entsprechenden Unterpunkte blättert der Nutzer durch weitere leichte Schläge auf eine der Gehäuseseiten. Ein zweimaliges Tippen auf den 2,7 Zoll großen Monitor aktiviert die Bildwiedergabe. Anschließend wechselt die Anzeige durch Berühren der linken oder rechten Seite des Kameragehäuses zum nächsten oder vorherigen Bild.

Die Kamera liegt griffig und fest in der Hand. Alle Bedienelemente sind bequem mit einer Hand zu erreichen. Das Auswahlrad ist leichtgängig. Lediglich Menschen mit größeren Fingern könnten Probleme beim Drücken auf die kleinen Knöpfe und das Vierwege-Kreuz auf der Rückseite des Gehäuses haben. Die erste Menüebene wirkt unübersichtlich, dafür sind die Unterseiten leicht verständlich aufgebaut.

Stabilität nach Militärstandards

Olympus gibt für µ Tough-6000 eine maximale Fallhöhe von 1,5 Metern an. Dieser Wert wurde nach Angaben des Herstellers mit einem eigenen Testverfahren in Anlehnung an Militärstandards ermittelt. Der netzwelt-Test bestätigt diese Werte: Bei einem Sturz aus 1,5 Metern nimmt die µ Tough-6000 keinen sichtbaren Schaden und arbeitet einwandfrei weiter. Gleiches gilt für die Wasserdichtigkeit - sofern die zwei Öffnungen für den Lithium-Ionen-Akku und die xD-Speicherkarte sowie für den kombinierten USB-, AV- und Stromanschluss geschlossen bleiben. Zudem hält die Kamera nach Angaben von Olympus dem Wasserdruck bis zu einer Tauchtiefe von drei Metern stand und übersteht Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius.

Bildqualität mit frühem Rauschen

Bei niedriger Lichtempfindlichkeit liefert die µ Tough-6000 sehr ansehnliche Fotos. Der Bildsensor sorgt für natürliche Farben und scharfe Kontraste in einer Auflösung von zehn Megapixeln. Allerdings macht sich schon bei einer Lichtempfindlichkeit von ISO 200 Bildrauschen bemerkbar. Ab ISO 800 sind die Aufnahmen nur noch in extremer Verkleinerung zu gebrauchen. Das frühe Einsetzen des Bildrauschens ist bei einer wasserdichten Kamera besonders ärgerlich, da mit steigender Tauchtiefe die Helligkeit schnell abnimmt.

Fazit

Bei der Verarbeitung leistet sich die Olympus µ Tough-6000 keine Patzer: Sie ist robust und wasserdicht. Auch die Bildqualität kann überzeugen, allerdings setzt das Bildrauschen vergleichsweise früh ein. Die Bedienung geht leicht von der Hand und wird durch die neuartige "Tap Control" weiter vereinfacht.

Wer eine noch widerstandsfähigere Kamera sucht, sollte einen Blick auf die "große Schwester" µ Tough-8000 werfen. Das Modell übersteht Stürze aus zwei Metern und hält Belastungen von bis zu 100 Kilogramm stand. Wasserdicht ist sie bis zu einer Tauchtiefe von zehn Metern.

Olympus µ Tough-6000
8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Olympus µ Tough-6000 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 1 abgegebenen Stimme.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Foto, Testbericht, Digitalkamera, Olympus und Olympus µ Tough-6000.

zur
Startseite

zur
Startseite