Olympus SZ-31MR im Test

24-facher Zoom und Video-Standbilder ohne Qualitätsverlust

von Jan Johannsen
Teilen

Die Olympus SZ-31MR verfügt nicht nur über einen 24-fachen Zoom, sondern nimmt während der Videoaufzeichnung auch Standbilder ohne Qualitätsverlust in voller Auflösung auf.

Olympus verbaut in der SZ-31MR nicht nur ein Objektiv mit großem Brennweitenbereich, sondern schafft es auch, dass die Kompaktkamera während der Aufzeichnung von Full-HD-Videos Fotos in voller Auflösung ohne Qualitätsverluste für beide Medienformen aufnimmt und auch nicht die Aufnahme unterbricht.

Olympus SZ-31MR

Ein Bildsensor und zwei Bildprozessoren

Die gleichzeitige Aufnahme von Fotos in der Maximalauflösung von 16,8 Megapixeln und Full-HD-Videos gelingt der Olympus SZ-31MR mit einem CMOS-Bildsensor in der bei Kompaktkameras üblichen Größe von 1/2,3 Zoll. Die Kantenlängen erreichen somit 6,17 x 4,55 Millimeter. Neben dem Bildsensor verbaut Olympus noch zwei TruePic V-Bildprozessoren und nennt das ganze System iHS. Die iHS-Technologie soll nicht nur die Bildqualität verbessern, sondern ist auch die Grundlage für die gleichzeitige Aufnahme von Videos und Fotos

Das Objektiv der SZ-31MR verfügt über einen 24-fachen Zoom. Umgerechnet ins Kleinbildformat reicht die Brennweite von 25 bis 600 Millimeter. Die Linse bewegt sich zügig und der Autofokus stellt Motive schnell scharf. Ein optischer Bildstabilisator sorgt auch bei großen Brennweiten oder kurzen Belichtungszeiten für einen stabilen Bildausschnitt und weniger Unschärfe.

Neben einer Programmautomatik in der sich einige Aufnahmeeinstellungen anpassen lassen und einer Vollautomatik bietet die SZ-31MR dem Fotografen weitere Aufnahmeprogramme für spezielle Anlässe. 17 Szenenprogramme sind für unterschiedliche Aufnahmen vorgesehen, im Beauty-Modus sollen Gesichter besonders schön aussehen, der Panorama-Assistent setzt aus einzelnen Bilder ein breites Foto zusammen, bei aktivem Multi-Recording nimmt die Kamera zwei Videos oder Bilder mit unterschiedlichen Einstellungen auf. Desweiteren stehen noch zwölf Kunstfilter zur sofortigen Bearbeitung der Aufnahmen bereit.

Olympus SZ-31MR im Test

8 Bilder
Zur Galerie

Der drei Zoll große Bildschirm der SZ-31MR dient als Sucher und zur Bildkontrolle. Er verfügt über eine Auflösung von 920.000 Pixeln, wobei die Detailgenauigkeit und die Blickwinkelstabilität zufriedenstellend ausfallen.

Zurück
Seite 1/2

Inhaltsverzeichnis

Bei neuen Artikeln zu Digitalkamera benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Digitalkamera und Olympus versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite