Video-Anleitung: Frontal- und Rücklicht für Fotos richtig einsetzen

Für schöne Porträts

von Stephan Porada
Teilen

Der Fotograf Martin Krolop zeigt in dieser Video-Anleitung ein Setup, mit dem Porträtfotos geschossen werden können. Für die korrekte Belichtung sorgen zwei Lichtquellen an entgegengesetzten Positionen.

In diesem Video erklärt der Fotograf Martin Krolop ein Setup, mit dem hochwertige Porträtfotos geschossen werden können. Die Besonderheit des verwendeten Aufbaus sind die zwei Lichtquellen, die das Modell von vorne und hinten beleuchten.

Frontal- und Rücklicht beim Fotografieren richtig einsetzen

In diesem Video geht es um die gängigste Form der Fotografie: Porträts. Für die korrekte Ausleuchtung der Szene verwendet der Fotograf in dem gezeigten Aufbau zwei Blitze. Diese sind so angeordnet, dass das weibliche Model gleichmäßig beleuchtet ist.

Zum Einsatz kommt ein Blitz, der frontal auf das Motiv scheint. Damit das Licht besser fokussiert, wird es durch einen künstlichen Tunnel aus Reflektoren gelenkt. Der Hintergrund, vor dem das Model posiert, ist eine milchige Plexiglasscheibe, die durch einen Trick ebenmäßig weiß erstrahlt. Grundlage dafür ist eine Lichtquelle, die die Scheibe von hinten beleuchtet und so das gewünschte Licht erzeugt.

Kameraeinstellungen

Um das Licht auch richtig zu nutzen, ist die Kamera auf eine Lichtempfindlichkeit von 200 ISO eingestellt. Die Öffnung der Blende beläuft sich auf den Wert 6.3 mit einer Verschlusszeit von 1/160 Sekunden.

Bei neuen Artikeln zu Digitalkamera benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Foto, Anleitungen, Digitalkamera, Internetradios & Podcasts, Bildbearbeitungsprogramme und Bilderverwaltung & -Betrachtungssoftware versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite