Nokia 7 Plus im Test: Kann Nokias Top-Smartphone überzeugen?

6-Zoll-Phablet unter der Lupe

Marinus Martin - Profilbild
von Marinus Martin
Teilen
Nokia 7 Plus im ersten Test.

Das Nokia 7 Plus wurde Ende Februar 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Das 6-Zoll-Phablet soll vor allem durch seine Kamera und eine lange Akkulaufzeit überzeugen soll. Ob das Nokia 7 Plus in der Praxis überzeugen kann, klären wir in unserem Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Was ihr von der Kamera erwarten dürft
  3. "All about the hardware"
  4. Android One
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt

 - Für das Nokia 7 Plus ist eine neue Betriebssystemversion verfügbar

HMD Global liefert für das Nokia 7 Plus ein Update auf Android 9.0 Pie aus. Wie ihr die Aktualisierung durchführt und was euch dann für Neuerungen erwarten, verraten wir euch an dieser Stelle.

Das Smartphone richtet sich laut dem Unternehmen in erster Linie an Kreative und soll ein ultimatives Paket für atemberaubende Inhalte bieten. Große Worte, die bewiesen werden wollen. Wir haben das Nokia 7 Plus genauer unter die Lupe genommen und verraten euch, was das vermeintliche Akku- und Kamerawunder wirklich drauf hat.

Design und Verarbeitung

Als Exot kann man das Nokia 7 Plus rein optisch nicht bezeichnen - es sieht eben aus wie ein Smartphone. Das ist aber nicht böse gemeint. Es liegt gut in der Hand und fühlt sich wertig an. Es wurde aus einem Aluminiumblock gefräst und verfügt über eine Keramik-Textur-Beschichtung, die für Griffigkeit sorgt, aber auch optisch etwas her macht. Das Nokia 7 Plus kommt in den Farben Schwarz und Weiß, die Seitenränder sind in Kupferoptik gehalten.

Das 6-Zoll Display kommt im 18:9-Verhältnis und löst mit Full-HD (2.160 x 1.080 Pixel) ausreichend scharf auf. Übrigens: Nokia setzt nicht auf die inzwischen bekannte "Notch", wie sie beispielsweise das iPhone X hat, insgesamt wirkt die Front erfreulich schlicht und symmetrisch, auch wenn die Bildschirmränder oben und unten etwas dicker sind, als wir es von der Konkurrenz kennen. Das Bildschirmglas besteht aus Corning Gorilla Glas 3 und soll besonders kratzunempfindlich sein.

Wie der Name Plus schon verrät, ist das neue Nokia mit seinem 6-Zoll-Screen nicht das kleinste Smartphone. Es ist fast 16 Zentimeter hoch, 7,5 Zentimeter breit und mit einer Tiefe von 8 Millimetern (mit Kamera 9,5 Millimeter) gut handhabbar. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Rückseite unterhalb der Dualkamera und lässt sich problemlos mit dem Finger erfühlen. Kopfhörer-Nutzer werden sich über eines freuen: Auch Nokia behält wie auch Samsung beim Galaxy S9 den 3,5-Millimeter-Kopfhörereingang bei. Was leider fehlt: Das Gerät ist nicht wasser- oder staubgeschützt, zudem könnt ihr den Akku nicht drahtlos aufladen.

Was ihr von der Kamera erwarten dürft

Nokia bezeichnet sein 7 Plus auch als Kamera-Smartphone. Auf der Rückseite besitzt es eine Dualkamera mit Zeiss-Optik. Diese lösen mit 12 und 13 Megapixeln auf. Zudem erhaltet ihr einen 2-fachen optischen Zoom. Auch unter schlechten Lichtverhältnissen, ob sehr dunkel oder sehr hell, soll das Nokia 7 Plus gute Ergebnisse liefern.

Nokia 7 Plus: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

In unserem Test überzeugt das Nokia 7 Plus durch eine natürliche Farbgebung und gute Schärfe - zumindest solange es hell ist. Bei Dunkelheit tritt ein deutliches Bildrauschen auf, zudem neigt die Kamera dann zu einer Unschärfe. Die Frontkamera nimmt Fotos mit 16 Megapixeln auf und ist somit bei guten Lichtverhätlnissen vor allem für Selfies prädestiniert.

Überarbeitet wurde beim Nokia 7 Plus der Dual-Sight-Modus, der euch erlaubt, die Rückseiten- und Frontkamera gleichzeitig zu verwenden. So könnt ihr beim nächsten Selfie an einem besonderen Ort auch diesen ablichten. Die eigene Kamera-App ermöglicht euch außerdem, Einstellungen wie ISO-Wert, Fokus, Weißabgleich oder Belichtung manuell vorzunehmen.

Nokia 7 Plus im ersten Video

"All about the hardware"

Bei der Hardware muss sich das Nokia 7 Plus nicht verstecken. Angetrieben wird es von einem Qualcomm Snapdragon 660 Mobile-Prozessor, der vor allem für das Einsparen von Energie sorgen soll. In Verbindung mit einem großen 3800-Milliamperestunden-Akku soll das Mobiltelefon laut Nokia rund zwei Tage am Stück durchhalten können. Ein netzwelt-Kollege nutzt das Smartphone privat - bei normaler Nutzung hält der Akku im Schnitt anderthalb Tage durch.

Ausgestattet ist Nokias neues Modell auch mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte internem Speicher. Über einen SD-Kartenslot lässt sich dieser um bis zu 256 Gigabyte erweitern. Für ausreichende Konnektivität sorgen WLAN, NFC, Bluetooth 5.0 und LTE Cat 6 mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde im Download. Der NFC-Chip ist leider ungünstig neben der Kameralinse platziert - so muss man das Nokia 7 Plus ganz exakt auf einem Lesegerät positionieren, da sonst keine Verbindung zustande kommt.

Gerät GeekBench (Single-Core) GeekBench (Multi-Core) AnTuTu
Nokia 7 Plus 1.565 Punkte 5.671 Punkte 136.325 Punkte
Motorola Moto Z3 Play 1.320 Punkte 4.965 Punkte 115.685 Punkte
Samsung Galaxy A6+ 753 Punkte 3.885 Punkte 70.264 Punkte
OnePlus 6 2.448 Punkte 9.071 Punkte 264.828 Punkte

Zur Erläuterung: AnTuTu ist wohl das populärste Tool zum Messen der Leistungsfähigkeit des eigenen Smartphones. Die App prüft nicht nur die Leistungsfähigkeit des Prozessors (CPU), auch andere Smartphone-Komponenten wie die Grafikeinheit oder der Arbeitsspeicher werden getestet. GeekBench fokusiert sich dagegen vor allem auf die Leistungsfähigkeit der CPU. Je höher die Punktzahl ausfällt, umso besser ist das Ergebnis. Wollt ihr die Leistungsfähigkeit eures eigenen Smartphones testen, könnt ihr euch AnTuTu und Geekbench bei uns im Download-Archiv kostenlos herunterladen.

Im Vergleich mit der Konkurrenz um das Samsung Galaxy A6+ oder das Motorola Moto Z3 Play offenbart sich die Power, die in HMD Globals Kamera-Smartphone steckt. Sowohl im Single- als auch im Multi-Core-Test von Geekbench als auch bei AnTuTu liegt das Gerät deutlich vor Samsung und Motorola. Lediglich einem High End-Smartphone wie dem OnePlus 6 kann das Handy nicht das Wasser reichen. Dennoch solltet ihr über zwei Jahre für Alltagsaufgaben und Spiele mit dem Nokia 7 Plus gut gerüstet sein.

Android One

Das Nokia 7 Plus kommt mit einem purem Android - Android One - und bietet lediglich zwei vorinstallierte eigene Apps, nämlich "Support" sowie eine eigenständige Kamera-App. Der Vorteil bei Android One liegt nicht nur beim Wegfall nerviger Hersteller-Apps oder -oberflächen, sondern vor allem bei zuverlässigen und schnelleren Updates. So sollen Android One-Geräte mindestens zwei Jahre lang regelmäßig Software-Updates und Sicherheits-Patches erhalten.

Preis und Verfügbarkeit

Vorgestellt wurde das Nokia 7 Plus Ende Februar, im April kam das Smartphone in den hiesigen Handel. Der Preis betrug bei der Einführung 399 Euro, inzwischen gibt es das Gerät aber deutlich günstiger. Auf unserer großen Übersichtsseite zum Nokia 7 Plus findet ihr aktuelle Preise. Neben der Variante mit Single-SIM bekommt ihr das Smartphone auch als Dual-SIM-Variante für den gleichen Preis.

Nokia 7 Plus: Fazit

Schick und leistungsstark 7.8/10

Das Nokia 7 Plus punktet vor allem mit einer guten Hardwareausstatung, solider Akkulaufzeit und dem puren Android (Android One). Zwar unterscheidet sich das Gerät nicht maßgeblich von anderen Smartphones, doch gerade die Umrandung in Kupferoptik setzt einen schönen farblichen Akzent, zudem ist das Smartphone sehr gut verarbeitet. Was wir vermissen, ist ein Staub- und Wasserschutz.

Das hat uns gefallen

  • Solide Akkulaufzeit
  • Gute Verarbeitung
  • Pures Android One
  • Tolles Design

Das hat uns nicht gefallen

  • WLAN- und Mobilfunkverbindung schwächelt hin und wieder
  • NFC-Chip schlecht platziert
  • Nicht staub- und wassergeschützt
Testnote 7,8 von 10
Marinus Martin
Bewertet von Marinus Martin
8,0 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

7,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

8,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

9,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

7,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Wir konnten das Nokia 7 Plus am Stand von HMD Gobal auf dem Mobile World Congress in Barcelona ausprobieren. Zudem wird das Smartphone von einem unserer netzwelt-Redakteure privat genutzt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Nokia 7 Plus selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 281 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Nokia 7 Plus verglichen

Ihr seid euch unsicher, ob ihr das Nokia 7 Plus kaufen oder lieber zu einem Konkurrenzprodukt greifen solltet? Die folgenden Vergleichstests helfen euch bei der Kaufentscheidung. Wir stellen hier das Nokia 7 Plus seinen schärfsten Konkurrenten gegenüber.

Bestenlisten

Nokia 7 Plus wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Nokia 7 Plus - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Nokia 7 Plus im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Nokia 7 Plus mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Qualcomm Snapdragon 660
Display LCD IPS Color (16M) 1080x2160px (6.0") 402ppi
RAM 4 GB
Gerätespeicher 64 GB
Akku 3.800 Milliamperestunden
Hauptkamera 12 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Find ich in der Weiss Cupfer Keramic Version sehr cool. Bin gespannt und werde es auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen. Das Sirocco muss auch noch herhalten und dann.. wer Weiss ;)

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Mobile World Congress (MWC), Nokia, Smartphone, Android Tablets und Smartphones und Nokia 7 Plus.

Das Nokia 7 Plus wurde ursprünglich mit Android 8.0 "Android O" ausgeliefert. Mittlerweile ist für das Nokia 7 Plus die Version 9 "Android P" verfügbar.

zur
Startseite

zur
Startseite