USB: Probleme mit Festplatten, USB-Sticks und Mäusen? Lösungen im Überblick

Meldet uns eure USB-Probleme

Darius Schuiszill - Profilbild
von Darius Schuiszill
Teilen

Viele Geräte schließt ihr an einen USB-Anschluss an, ob nun Speichermedien wie USB-Sticks, externe Festplatten oder Steuerungsgeräte wie Controller, Mäuse oder Tastaturen. Wenn die Geräte nicht funktionieren, ist der Ärger jedoch groß. Verzweifelt nicht und meldet euch hier. Wir präsentieren euch häufige USB-Probleme und -Lösungen im Überblick.

USB-Anschlüsse gibt es überall in der Welt der Technik, da nerven Probleme sehr. Seid ihr betroffen, findet ihr hier mögliche Lösungen.
USB-Anschlüsse gibt es überall in der Welt der Technik, da nerven Probleme sehr. Seid ihr betroffen, findet ihr hier mögliche Lösungen. (Quelle: Nomadsoul1/depositphotos.com)

Dank USB (Universal Serial Bus) schließt ihr allerlei nützliche Geräte an Computer, Macs oder Spielekonsolen an, zum Beispiel USB-Sticks, externe Festplatten, Mäuse, Tastaturen oder etwa Controller. Die Anzahl der Produkte mit USB-Anschluss ist enorm groß und ihr nutzt sie sicher bereits im Alltag. Die meisten Netzteile für Smartphones sind zum Beispiel über ein USB-Kabel mit eurem Mobiltelefon verbunden.

Funktioniert ein Gerät am USB-Anschluss jedoch nicht, ist der Ärger groß. Seid ihr da in Schwierigkeiten, helfen wir euch gerne weiter. Meldet uns euer Problem in einem Kommentar unter diesem Artikel und wir aktualisieren die Übersicht mit häufigen Problemen und Lösungen weiter unten. Wisst ihr bereits eine Lösung, schreibt sie gerne hinzu. Die anderen Leser danken es euch.

USB Typ C: Diese Smartphones unterstützen den Anschluss
USB Typ C: Diese Smartphones unterstützen den Anschluss Artikel Kompatible Geräte im Überblick Welche in Deutschland erhältlichen Smartphones unterstützen USB Typ C und welche Vorteile bringt euch der neue Anschluss? Netzwelt gibt einen Überblick über kompatible Geräte. Gleich lesen

USB-Geräte vor Einsatz prüfen

Vorab solltet ihr prüfen, ob eure USB-Geräte beschädigt sind. Vergewissert euch auch, ob sie extra eine Stromversorgung benötigen oder angeschaltet werden müssen. Vielleicht hat sich das Problem nun schon erledigt. Wenn dies nicht der Fall ist, helfen euch folgende Lösungen vielleicht weiter:

85

USB-Gerät wird nicht erkannt

Ihr wollt euer Smartphone, eure Maus oder euren USB-Stick anschließen, doch das Gerät wird nicht erkannt.

Achtet darauf, dass der USB-Stecker richtig im USB-Anschluss steckt, wenn ihr zum Beispiel einen USB-Stick, eine externe Festplatte oder euer Smartphone anschließt. Euer PC sollte das USB-Gerät automatisch erkennen - etwa im Explorer von Windows.

Vielleicht ist gerade dieser USB-Anschluss defekt oder deaktiviert (so sperrt und entsperrt ihr USB-Schnittstellen). Probiert mal ein anderes USB-Gerät am selben Anschluss. Wenn dies erneut nicht funktioniert, ist er wohl kaputt. Benutzt einfach einen anderen USB-Anschluss, Computer bieten in der Regel viele weitere.

Es könnte allerdings auch an einem Treiberproblem liegen. Geht in Windows auf den Geräte-Manager der Systemsteuerung, sucht euer Gerät wie etwa eine Maus und tätigt einen Rechtsklick. Wählt "Treibersoftware aktualisieren". Sollte dies nicht über die automatische Aktualisierung funktionieren, könnt ihr auf eurem Rechner auch manuell nach einem Treiber suchen. Oder ihr besucht die Herstellerseite und haltet hier Ausschau nach neuen USB-Treibern.

Habt ihr konkret ein Problem mit einem USB-Stick, helfen wir euch weiter. In einem anderen Artikel bieten wir euch mehrere Lösungen für den Fall, dass euer USB-Stick nicht erkannt wird.

Habt ihr Probleme dabei, euer Mobiltelefon an euren Computer anzuschließen? Wir geben euch Tipps, damit euer PC wieder euer Smartphone erkennt.

64

USB-Gerät wird erkannt, aber es ist kein Zugriff möglich

Schließt ihr einen USB-Stick oder eine externe Festplatte an euren Rechner an, wird das Gerät zwar erkannt, doch ihr könnt nicht auf die Inhalte zugreifen.

Möglicherweise kommt euer PC, Mac oder eure Spielekonsole nicht mit dem Format eines externen Speichermediums zurecht. Mit einer Formatierung löscht ihr zwar die Inhalte eines USB-Sticks oder einer externen Festplatte, doch ist womöglich ein bestimmter Formatierungstyp notwendig, etwa FAT32 und NTFS. Wir erklären euch, wie ihr USB-Sticks mit FAT32 oder NTFS formatiert.

Windows und Mac OS sollten weiterhin beide mit einem Gerät kompatibel sein, das mit exFAT formatiert wurde.

36

Dateien auf USB-Sticks gelöscht

Ihr habt versehentlich Daten auf einem USB-Stick gelöscht, die ihr nun zurückhaben wollt.

Mit der Software Testdisk könnt ihr versehentlich gelöschte Partitionen von SD-Karten und anderen Wechseldatenträgern wiederherstellen. Ihr müsst nur beachten, dass ihr auf keinen Fall Daten auf den Datenträger schreibt, auf dem sich die gelöschten Daten befanden.

Dieser Artikel wird nach und nach erweitert, schaut also gern zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorbei. Vielleicht findet ihr eine Lösung ja auch in unserer großen Übersicht zur Datenrettung.

Bei neuen Artikeln zu USB benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Maus, Tastatur, USB, USB-Stick, Hardware und USB Typ C versehen.

zur
Startseite

zur
Startseite