Huawei P8 lite (2017) vs. Nokia 6.1: Mittelklasse-Modelle im Vergleich

Welches Modell ist die bessere Wahl?

Timo Wollmann - Profilbild
von Timo Wollmann
Teilen
Huawei P8 Lite 2017 vs. Nokia 6.1

Das Huawei P8 lite (2017) und das Nokia 6.1 stehen bei diesem Vergleichstest im Fokus. Kann sich das ältere Huawei-Modell noch mit dem neueren Nokia 6.1 messen? Wir stellen die beiden Geräte für euch auch den Prüfstand und empfehlen euch das passende Smartphone.

Inhaltsverzeichnis

  1. Stärken und Schwächen im Überblick
  2. So testet netzwelt
  3. Technische Daten im Vergleich

HMD Global fordert mit seinem Nokia 6.1 einige Mittelklasse-Smartphones auf dem Markt heraus. So steht auch das Huawei P8 Lite (2017) in der direkten Konkurrenz zum Nokia-Gerät und das nicht zuletzt vor allem durch den fast identischen Preis. Doch inwiefern unterscheiden sich die beiden Modelle. Netzwelt gibt euch eine Antwort.

Stärken und Schwächen im Überblick

In den Endabrechnungen unserer Tests liegen die beiden Geräte fast gleichauf. Das Huawei P8 lite (2017) erhält 7,8 von 10 möglichen Punkten und das Nokia 6.1 kommt auf 7,6 Punkte. Bei Smartphones können mit ihrem Design und Verarbeitung überzeugen. In den meisten Kategorien liegt das Huawei-Smartphone knapp mit einem Punkt vor dem Konkurrenten von HMD Global. Lediglich die Sprachqualität ist nur durchschnittlich. Bei den technischen Daten hat das Nokia 6.1 die Nase etwas vorne. Es verfügt unter anderem über ein größeres Display.

Auch wenn die Endnote für das Huawei-Gerät aus dem Februar 2017 spricht, geht unsere Kaufempfehlung in Richtung des Nokia 6.1. Es erlaubt sich keine Ausrutscher nach unten, das Huawei P8 lite patzt dagegen in Sachen Akkulaufzeit. Zudem erhaltet ihr beim über ein Jahr neuerne Smartphone noch über längere Zeit Android-Updates.

Macht euch ein eigenes Bild der beiden Geräte, indem ihr auf "Zum Testbericht" in der nachfolgenden Tabelle klickt. Bitte beachtet: Die "+" und "-" sind nicht als Gegenüberstellung gedacht, sondern geben die Hauptstärken und -schwächen des einzelnen Gerätes zum ursprünglichen Testzeitpunkt wieder.

  • lange Akkulaufzeit
  • Fingerabdruckscanner
  • gute Kamera auch bei Dunkelheit
  • geringer Gerätespeicher
  • Apps können nicht auf SD-Karte ausgelagert werden
  • lange Ladezeit für den Akku
  • rutschig
  • kein 5-Gigahertz-WLAN
  • regelmäßige Updates und Sicherheitspatches (Android One)
  • schickes Design, robuste Verarbeitung
  • Sprachqualität
  • Display sehr dunkel
  • Autofokus der Kamera arbeitet langsam
  • nur 3 Gigabyte Arbeitsspeicher
  • nur 32 Gigabyte Speicher
Zum Testbericht 7.8

Tolles Budget-Smartphone mit Speichermangel

Schickes Äußeres, ausreichend Rechenpower, lange Akkulaufzeit, gute Kamera, aktuelles Android - das Huawei P8 lite 2017 lässt für 239 Euro wenig vermissen. Die Möglichkeit Apps auf die SD-Karte auszulagern oder alternativ 32 Gigabyte Gerätespeicher wären aber wünschenswert.

Zum Testbericht 7.6

Top-Verarbeitung, exzellenter Software-Support

Das Nokia 6.1 glänzt im Test vor allem für die in seiner Preisklasse überdurchschnittliche Verarbeitung und den exzellenten Software-Support. Leider wird das Nutzererlebnis aber durch technische Unzulänglichkeiten getrübt. Das Display könnte heller, der Speicher größer und der Autofokus der Kamera schneller sein. Solche Kompromisse sind in dieser Preisklasse aber auch unumgänglich.

Design und Verarbeitung
9/10
Ausstattung und Bedienung
8/10
Sprachqualität
6/10
Akkulaufzeit
8/10
Multimedia
8/10
Leserwertung (108)
9/10
Design und Verarbeitung
9/10
Ausstattung und Bedienung
7/10
Sprachqualität
8/10
Akkulaufzeit
7/10
Multimedia
7/10
Leserwertung (25)
9/10

Wollt ihr eines der beiden Smartphones mit einem anderen Modell vergleichen? In unserem Handy-Vergleich könnt ihr über 300 Smartphones miteinander vergleichen.

So testet netzwelt

Wie testet netzwelt? Statt Leser mit Zahlen zu überschütten haben wir uns bei den Einzeltests für ein praxisnahes Testschema entschieden. Wir nutzen die Geräte in der Redaktion und im Alltag. Wir fotografieren, telefonieren und spielen damit. Ziel ist es, Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist. Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen.

Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Das kommt etwa dann infrage, wenn eines der Kriterien im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist. Wer wir sind, wie wir unsere Testgeräte beziehen und wie sich netzwelt finanziert, erfahrt ihr auf unserer Transparenzseite.

Technische Daten im Vergleich

Nachfolgend könnt ihr noch einmal einen Blick auf die Spezifikationen der beiden Geräte werfen. Wir haben euch die wichtigsten technischen Daten gegenübergestellt.

Technische Daten Huawei P8 lite 2017 Nokia 6.1
Prozessor Kirin 655 Qualcomm Snapdragon 630
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920 px (5.2") 424ppi LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.5") 401ppi
RAM 3 Gigabyte 3 Gigabyte
Gerätespeicher 16 Gigabyte 32 Gigabyte
Akku 3.000 Milliamperestunden 3.000 Milliamperestunden
Austauschbarer Akku
Hauptkamera 12 Megapixel 16 Megapixel
Frontkamera 8 Megapixel 8 Megapixel
Gewicht 147 Gramm 172 Gramm
WiFi 802.11 b/g/n 802.11 a/b/g/n/ac
SIM-Karte Nano Nano
Dual-SIM
Bluetooth 4.1 5.0
NFC
Fingerabdrucksensor
Kopfhöreranschluss
Radio

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

11 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen

Das könnte dich auch interessieren

Alle Smartphones

Einsortierung

Folgende Smartphones wurden in diesem Vergleichstest behandelt: Huawei P8 lite 2017 und Nokia 6.1 .

Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Android, Nokia, Smartphone, Huawei, Android Tablets und Smartphones, Huawei P8 lite 2017 und Nokia 6.1.

zur
Startseite

zur
Startseite