Teufel Real Blue NC im Test: Bluetooth-Kopfhörer mit Noise Cancelling aus Berlin

Top-Modell unter den Teufel-Kopfhörern

Teufel Real Blue NC 4

Mit dem Teufel Real Blue NC schauen wir uns im Test das Top-Modell unter den Bluetooth-Kopfhörern aus Berlin an. Der geschlossene Kopfhörer bietet eine aktive Geräuschfilterung (ANC) sowie eine Sensorsteuerung über die Ohrmuschel. Wie gut der BT-Kopfhörer klingt und ob das ANC es mit dem derzeit besten Noise Cancelling von Bose aufnehmen kann, erfahrt ihr im Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Passform und Tragekomfort
  3. So gut funktioniert das Noise Cancelling
  4. Bedienung: Auf Kriegsfuß mit der Touchsteuerung
  5. Hörtest
  6. Das ist uns sonst noch aufgefallen
  7. Fazit & Alternativen

230 Euro verlangt Teufel für den "Ruhestifter" Real Blue NC. Wenn er hält, was Teufel verspricht, ist dieser Preis fair angesetzt. Es gibt zwar bereits ANC-Kopfhörer, die deutlich weniger kosten. Aber der Teufel tritt eher gegen die bekannten Hersteller und ihre Noise Cancelling-Kopfhörer an. Bose (QC35), Sony (MDR-1000X) und neuerdings auch Bowers & Wilkins (PX) - das ist die Messlatte, die preislich jedoch in anderen Spähren unterwegs sind. Kann sich der Blue NC dagegen behaupten?

Design und Verarbeitung

Der Teufel-Kopfhörer ist ein ganz schöner Brocken. Gut gefallen uns die rot abgesetzten Innenflächen der Ohrmuscheln. Teufel akzentuiert zudem die Luftauslässe in der gleichen Farbe. Mit der ausladenden Größe des Real Blue NC wird sich aber vielleicht nicht jeder anfreunden können. 258 Gramm bringt er auf die Redaktionswaage, was nicht ganz zum voluminösen Äußeren passen möchte.

Teufel Real Blue NC in Bildern

10 Bilder
Zur Galerie

Um den vergleichsweise niedrigen Preis halten zu können, setzt der Berliner Hersteller vornehmlich auf den Einsatz von Kunststoff. Bügel und Gelenke etwa bestehen aus Plastik. Die sehr weich gepolsterten Ohrmuscheln sowie den Bügel kleidet Teufel mit Kunstleder aus. Das muss kein Nachteil sein. Wir hätten uns jedoch eine austauschbare Ohrmuschelpolsterung gewünscht.

Für den Transport lässt sich der ANC-Kopfhörer schnell und unkompliziert zusammenklappen und im mitgelieferten Hardcase verstauen. Das Testgerät wirkt sehr robust. Wenn wir es ein wenig härter angehen und verwinden, gibt der Kopfhörer ein paar unbedenkliche Knirschgeräusche von sich. Mit seidenen Handschuhen müsst ihr den Real Blue NC jedoch gewiss nicht anfassen.

Passform und Tragekomfort

Nichts drückt: Auf dem Kopf fühlt sich der Teufel Real Blue NC auf Anhieb sehr komfortabel an. Den Anpressdruck empfinden wir als genau richtig und es entsteht kein Gefühl der Enge. Die Ohren kommen nicht mit der über die Treiber gezogenen Stoffabdeckung in Berührung - so soll es sein.

Bluetooth-Kopfhörer: Die besten Modelle und Testsieger im Überblick
Bluetooth-Kopfhörer: Die besten Modelle und Testsieger im Überblick Bestenliste Hier stellen wir euch aktuelle Bluetooth-Kopfhörer vor, welche wir auf Herz und Nieren getestet haben. Euer Wunschmodell ist nicht dabei? Teilt uns dies einfach über die Kommentarfunktion mit und wir besorgen uns ein entsprechendes Testgerät. Zur Testübersicht / Kaufberatung

Der gerasterte Verstellmechanismus des Bügels erlaubt eine Anpassung des Kopfhörersitzes sowohl für kleine als auch größere Köpfe. Egal wie heftig wir den Kopf auch bewegen, so leicht lässt sich das Testgerät nicht abschütteln. Nur bei ganz eifrigen Headbanging-Einlagen sucht der Real Blue NC das Weite und geht zu Boden.

So gut funktioniert das Noise Cancelling

Wie die meisten anderen Kopfhörer kommt auch der Teufel Real Blue NC nicht an das derzeit beste aktive Geräuschfilterungssystem am Markt heran. Auch der QC35 kann beileibe nicht zaubern, doch die Filterung von möglichst gleichbleibenden Außengeräuschen gelingt dem Quiet Comfort 35 einfach besser.

Wir stellen uns mit beiden Kopfhörern und aktiviertem Noise Cancelling in etwa zwei Meter Entfernung vor einen eingeschalteten Ofen, der ein konstantes Brummen, vermischt mit unregelmäßigen Lüftergeräuschen von sich gibt.

Mit dem unstetigen Lüftergeklapper wissen beide Kopfhörer nichts so recht anzufangen und schleifen es, ein wenig durch die passive Dämpfung aber nicht durch elektronische Kniffe aufgehalten, ans Ohr weiter. Das Grundbrummen des Ofens hingegen filtert der Bose-Kopfhörer merkbar effizienter heraus. Dennoch funktioniert auch das Teufel-ANC gut, so gut, dass es für einen vorderen Platz in unserer Vergleichsübersicht reicht. Was ihr grundsätzlich über ANC-Kopfhörer wissen solltet, haben wir euch in dieser Kaufberatung zusammengefasst.

Bedienung: Auf Kriegsfuß mit der Touchsteuerung

Wie die meisten Kopfhörer bietet auch das Teufel-Modell Steuerungstasten an der rechten Ohrmuschel. Allerdings findet ihr hier nur zwei Drücker für den Kopplungsvorgang und für das Ein- und Ausschalten des Real Blue NC. Titelsprung, Lautstärkeregelung, Play/Pause und der Aufruf der digitalen Sprachassistenten Siri und Google ist natürlich dennoch möglich. Teufel setzt genau wie Samsung und Sony auf eine Touchsteuerung. Keine gute Idee, wie wir finden. In der Bedienungsanleitung dämpft Teufel selbst schon unsere Erwartungen.

"Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei sehr trockenen Händen oder mit Handschuhen, die Bedienung nicht korrekt funktionieren kann. Ziehen Sie die Finger nicht zu schnell über die Oberfläche. Nach einiger Übung werden Sie feststellen, welche Bewegungen und Geschwindigkeiten optimal sind." Teufel Bedienungsanleitung zum Real Blue NC

Vielen Dank für die offenen Worte, liebe Berliner, aber da haben wir ehrlich gesagt gar keine Lust zu. Denn die Sensorfläche der rechten Ohrmuschel reagiert in unseren Augen zu giftig, sodass es ständig zu unbeabsichtigten Fehleingaben kommt. Der Versuch, die Lautstärke mit einem geraden Fingerwisch nach unten zu verringern, trieb uns kurzfristig in den Wahnsinn, da wir stets einen unbeabsichtigten Titelsprung durchführten, Siri aufriefen oder den Track pausierten.

Und selbst nach zwei Tagen im Dauereinsatz führt noch immer gefühlt jede zweite Eingabe ins Leere. Klassische Tasten wären in diesem Fall besser gewesen, aber diese sind vielleicht nicht ganz so ... cool? Das ANC lässt sich übrigens klassisch per Schieber an- und ausschalten. Eine Wohltat. Wer will, kann auch das Touchpad sperren und die Musiksteuerung dem Smartphone überlassen. Vor diesem Hintergrund sicherlich keine schlechte Option.

Hörtest

Laut Teufel soll der Akku des Real Blue NC stolze 30 Stunden ohne und 23 Stunden mit aktivierter Geräuschunterdrückung durchhalten, bevor er wieder per microUSB-Kabel mit frischem Saft versorgt werden muss. Klasse: Neigt sich der Akkustand dem Ende entgegen, könnt ihr einfach das mitgelieferte Klinkenkabel einstecken und die Musik spielt weiter. Der Akkustand wird durch eine dreifarbige LED signalisiert.

Deutlich besser als die Bedienung gefällt uns der Klang des Testgerätes. Wir hatten uns auf wummernden Bass und prägnante Mitten eingestellt, frei nach dem Motto: Rock’n’Roll! Doch so ein Krawallbruder ist dieser Teufel-Kopfhörer gar nicht. Im Gegenteil. Uns gefällt die Art und Weise, wie der Blue NC unsere Ohren umspielt, sogar ziemlich gut!

Kopfhörer: Das sind die Testsieger

Hier findet ihr die besten Kopfhörer aller Klassen.


Zur Testübersicht

Mit seiner vergleichsweise warmen Abstimmung erinnert er an Sony- und Bose-Kopfhörer, lässt aber zumindest den ANC-Konkurrenten aus den USA in den Details ein gutes Stück hinter sich. Und auch die imaginäre Bühne, die der Teufel in unserem auditiven Kortex aufspannt, kann sich sehen lassen.

Kurzum: Der Teufel-Kopfhörer klingt modern, ohne dabei eine bestimmte Musikgattung besonders zu bevorzugen. Er ist laut, ohne dabei angestrengt zu wirken oder gar zu übersteuern. Die meisten Nutzer werden mit den klanglichen Fähigkeiten zufrieden sein. Da Teufel sich bewusst ist, dass das klangliche Empfinden eine höchst individuelle Angelegenheit ist, bietet der Hersteller ein unkompliziertes, achtwöchiges Rückgaberecht an.

Das ist uns sonst noch aufgefallen

  • Im Vergleich zum ANC-Testsieger raucht das Noise Cancelling-System beim Teufel Blue NC nicht nur, es knistert auch ein wenig.
  • Der Kopfhörer verfügt nicht über eine automatische Abschaltung, solange er noch mit dem Smartphone gekoppelt ist.
  • Wie die meisten Bluetooth-Kopfhörer, lässt sich auch der Real Blue NC bei gekoppeltem Smartphone als Freisprecheinrichtung verwenden.

Teufel Real Blue NC: Fazit

Ein faires Angebot 7/10

Uns gefällt der Teufel Real Blue NC vor allem mit Blick auf das Preisschild gut. 230 Euro - das ist ein faires Angebot für einen gelungenen Allround-Kopfhörer mit gutem, wenngleich auch nicht dem klassenbesten Noise Cancelling. Mit seiner Abstimmung trifft er einen breiten Musikgeschmack und lässt sich nicht in eine bestimmte Ecke drängen. Da wollen wir ihm die fehleranfällige Touch-Steuerung nicht allzu stark ankreiden.

Das hat uns gefallen

  • stimmiger Klang
  • gutes ANC
  • angenehm zu tragen

Das hat uns nicht gefallen

  • Steuerung per Touchfläche
  • Ohrpolster nicht abnehmbar
  • ANC mit Knistern
Testnote 7,0 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
7,0 / 10
Klang

Klang Von Elektronik über Jazz, Pop und Rock bis hin zu klassischer Musik: Unsere Playlists enthält Musikstücke der unterschiedlichsten Richtungen. Beim Hörtest achten wir nicht nur auf die lauten sondern gezielt auch auf die ganz leisen (Zwischen)-Töne.

6,0 / 10
Tragekomfort und Verarbeitung

Tragekomfort und Verarbeitung Der schönste Kopfhörer ist nutzlos, wenn er sich falsch anfühlt oder droht, binnen kurzer Zeit auseinanderzubrechen. Drücken Bügel oder Ohrmuscheln? Gibt es keine oder nur unzureichende Verstellmöglichkeiten? Fühlt es sich nach kürzester Zeit an, wie in einer Sauna? All dies führt zu Punktabzug.

9,0 / 10
Ausstattung

Ausstattung Wie lang ist das Kabel, gibt es eine Anbindung ans Smartphone, lässt sich die Lautstärke direkt am Kopfhörer regeln und ist vielleicht sogar der Titelsprung möglich? Solche Kriterien nehmen wir im Punkt „Ausstattung“ genau unter die Lupe.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde uns von Teufel zu Verfügung gestellt. Aus hygienischen Gründen verbleibt der Kopfhörer nach Testende in der Redaktion.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Teufel Real Blue NC selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 71 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Teufel Real Blue NC wurde in folgende Kopfhörer-Bestenlisten einsortiert.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Kopfhörer, Kopfhörer-Vergleich: Die besten Kopfhörer im Test, Bluetooth-Kopfhörer: Die besten Modelle im Test und Teufel Real Blue NC.

zur
Startseite

zur
Startseite